U19 Team EM: Deutschland unterliegt Tschechien im Viertelfinale mit 0:2 und spielt nun um Platz 5 bis 8 gegen die Schweiz

Bielsko-Biala – Bei der U19-Team-EM im südpolnischen Bielsko-Biala (29.03. bis 01.04.) ist die an Position 8 gesetzte deutsche Mannschaft am Nachmittag mit 0:2 gegen das an Position 2 gesetzte Tschechien im Viertelfinale ausgeschieden und spielt nun um Platz 5 bis 8 in dem 20 Teams umfassenden Wettbewerb um 19 Uhr gegen die an Position 3 gesetzte Schweiz. Robin Ebert (1. SC Karlsruhe) eröffnete die Partie auf der Topposition gegen den U19-Vize-Europameister Viktor Byrtus. Ebert musste sich wie im Einzelwettbewerb in drei Sätzen geschlagen geben beim 5:11, 4:11, 3:11. Katerina Tycova (1. SC Würzburg) ging als Nächstes ins Rennen und führte zunächst mit 2:0 Sätzen gegen Tschechiens Michaela Cepova, ehe ihre Gegnerin besser in das Spiel fand und alle weiteren Sätze für sich entschied, sodass Deutschland mit 0:2 in Matches hinten lag.

"Aus diesem Grunde haben wir in beiderseitigem Einvernehmen zwischen den beteiligten Trainern uns dazu entschieden, das dritte Spiel zwischen Nils Schwab und Ondrej Vorlicek nicht mehr zu spielen. Heute Abend um 19 Uhr geht es dann für uns gegen die Schweiz, die gegen Frankreich 1:2 unterlag, was ebenfalls nicht leichter wird, da in den TOP 8 alle sehr stark sind", so DSQV-Bundeshonorartrainer U19 Rainer Müller.

Alle Ergebnisse gibt es online hier.

Zur Turnierhomepage geht es online hier.

Share it
Menü