London: Raphael Kandra besiegt topgesetzten Daryl Selby und steht im Halbfinale der Wimbledon Squash Squared Open

London – Raphael Kandra (WRL 43, Paderborner SC) bezwingt beim Weltranglistenturnier Wimbledon Squash Squared Open (18. bis 23. März inkl. Qualifikation, 35.000 US-Dollar Gesamtpreisgeld) im Viertelfinale den topgesetzten Engländer Daryl Selby (WRL 17) in vier Sätzen mit 11:9, 11:5, 7:11, 11:1 in rund 62 Minuten Spielzeit. Er wiederholt damit seinen Sieg der Team-EM vergangenen Jahres und baut seine Bilanz auf 2:1 gegen Selby aus. Die einzige Niederlage datiert von der Team-EM 2016. Am morgigen Donnerstagabend um 19:45 Uhr wartet der an Psoition 7 gesetzte Engländer Tom Richards (WRL 34) auf den DSQV-Nationalspieler. Gegen Richards lautet Kandras' Bilanz 1:1. Das letzte Duell bei den St. Georg's Hill Classic im Oktober letzten Jahres ging mit 3:0 an Kandra. Zum Spielkommentar von Raphael Kandra geht es mit dem Klick auf "weiterlesen".

Raphael Kandra in Action – Bild: Mark Westwood

"Ich habe daran angeknüpft, wo ich gestern aufgehört habe. Ich habe sehr geduldig gespielt und immer auf den richtigen Zeitpunkt gewartet. Das sind die Spiele, die ich gegen die Topjungs brauche. Ich hatte nichts zu verlieren und den Ball lange im Spiel gehalten, bis Daryl dann teilweise die Fehler gemacht hat, die ich ausgenutzt habe. Er hat nie aufgegeben und bis zum Ende gekämpft. Ich bin sehr stolz und das Turnier ist noch lange nicht vorbei. Morgen dann gegen Richards. Vielleicht reicht es ja für eine Runde weiter", so Raphael Kandra am Abend aus London.

Alle Ergebnisse gibt es online hier, soweit diese feststehen.

 

Share it
Menü