Team-EM U15/U17: U15 spielt um Platz 11, U17 um Rang 5

(LJ) Eindhoven – Am dritten Tag der Team-EM U15/U17 (9. bis 12. Mai) gab es jeweils einen Sieg und eine Niederlage in den Platzierungsspielen sowohl für das die deutsche U15- als auch für die deutsche U17-Mannschaft. Die U15 gewann zunächst gegen Luxemburg 2:1, unterlag dann gegen die Schweiz 0:3. Die U17 verlor ihr Viertelfinale gegen Frankreich 0:3 und gewann danach gegen Ungarn mit 2:1. Deutschland’s U15 Team spielt damit um Platz 11 und Deutschland’s U17 um Platz 5 in den letzten Platzierungsspielen am morgigen Sonntag.

Deutschland’s U15-Team gewinnt mit 2:1 gegen Luxemburg – Bild: DSQV e.V.

Die deutsche U15-Mannschaft (Setzung: 11) siegte zum Auftakt des dritten Turniertages gegen Luxemburg mit 2:1 Spielen. Nachdem Dennis Welte an der Topposition gegen Amir Samimi in drei Sätzen unterlegen war, holten Lea-Iris Murrizi (3:1 gegen Elisenda Ruiz-Kaiser) und Moritz Tischler (3:0 Raphael Magron) zwei Siege für Deutschland und somit den Gesamtsieg. Im Nachmittagsspiel gegen die Schweiz unterlag Deutschland mit 0:3. Die dritte Partie zwischen Fabian Igelbrink und Nico Mathis wurde aufgrund des feststehenden Sieges der Schweiz auf zwei Gewinnsätze verkürzt, die der Schweizer für sich entschied. An der Spitzenposition unterlag Dennis Welte in drei Sätzen gegen David Bernet und Lea-Iris Murrizi verlor gegen Leila Hirt in vier Durchgängen. Damit spielt Deutschland morgen um seine Setzposition 11 gegen das an Position 17 eingestufte Russland.

Deutschland’s U17-Team gewinnt mit 2:1 Spielen gegen Ungarn – Bild: DSQV e.V.

Das deutsche U17-Team (Setzung: Position 13) unterlag im heutigen Viertelfinale gegen die an Position 3 gesetzten Franzosen mit 0:3 Spielen. Paul Gonzalez brachte Frankreich mit einem 3:0 Erfolg über Jan Wipperfürth in Führung und das zweite Spiele brachte nach einem langen Fünfsatzspiel zwischen Frankreichs’ Mahe Asensi und Deutschlands’ Lucie Mährle die Vorentscheidung zugunsten Frankreichs’. Asensi gewann den letzten Satz 11:6 und damit das Spiel. Das letzte Spiel wurde durch die entschiedene Partie auf zwei Gewinnsätze verkürzt. Diese gewann Baptiste Bouin gegen Florian Stöger. Im zweiten Spiel des Tages gegen Ungarn holte Deutschland einen 2:1 Erfolg über Ungarn. Jan Wipperfürth legte mit seinem 3:0 Erfolg über Benedek Takacs vor. Die Ungarn glichen danach mit dem 3:0 Sieg von Chukwu Chinyere gegen Anna Karina Moreno Kopp aus. Das letzte und entscheidende Match gewann dann Dennis Igelbrink in drei engen Sätzen gegen Simon Nagy, was den deutschen Sieg unter Dach und Fach brachte. Morgen trifft Deutschland damit im abschließenden Platzierungsspiel um Rang 5 auf die Schweiz.

“Für unser U15-Team geht es nach dem heutigen Sieg gegen Luxemburg und der Niederlage gegen die Schweiz morgen gegen Russland darum, die Setzung auf Platz 11 zu bestätigen. Unser U17-Team hatte trotz guter Leistung gegen Frankreich keine Chance im heutigen Viertelfinale. Im Nachmittagsspiel gegen die an Position 9 gesetzten Ungarn gab es einen schönen 2:1 Erfolg, sodass es für unser U17-Team um Platz 5 gegen die Schweiz geht”, kommentierte Bundeshonorartrainer U15 Christian Radeke am Abend aus Eindhoven gegenüber dem DSQV.

Alle Ergebnisse der Team-EM U15/U17 gibt es auf der Turnierseite des europäischen Squash Verbandes (ESF) hier.

Share it
Menü