Team-EM U15/U17: Deutsche U17-Mannschaft erreicht Viertelfinale, U15-Team spielt um Plätze 9 bis 16

(LJ) Eindhoven – Am zweiten Tag der U15/U17-Team-EM (9. bis 12. Mai) gab es aus deutscher Sicht insgesamt drei Siege. Die deutsche U17-Mannschaft siegte zunächst gegen Polen mit 2:1 Spielen und bezwang danach Griecheland mit 3:0 und erreicht damit das morgige Viertelfinale gegen C-Gruppensieger Frankreich. Für das deutsche U15-Team gab es zunächst einen 3:0 Erfolg über Schweden und am Abend eine 1:2 Niederlage gegen Irland und wurde damit C-Gruppendritter, sodass es nun in den Platzierungsspielen um Platz 9 bis 16 gegen Luxemburg weitergeht.

Deutschland’s U15-Team besiegt Schweden mit 3:0 Spielen – Bild: DSQV e.V.

 

Die deutsche U15-Nationalmannschaft (Setzung: 11) gewann in der ersten Begegnung des heutigen Tages gegen Schweden (14) mit 3:0 Spielen und holte damit den zweiten Sieg im dritten Gruppenspiel. Lea-Iris Murrizi (3:0 gegen Pirjo Eserstam), Dennis Welte (3:2 gegen William Hultman) und Fabian Igelbrink (3:1 gegen Valter Lindberg) holten die deutschen Siege. Im zweiten Spiel des Tages gegen die an Position 6 eingestuften Iren legte Murrizi mit einem Dreisatzerfolg gegen Aimee Mcconnell vor. In der zweiten Partie glich Irland durch einen 3:0 Erfolg an der Topposition durch Denis Gilevskiy gegen Deutschlands Dennis Welte aus, sodass die letzte Partie für beide Mannschaften über Sieg oder Niederlage entschied. Fabian Igelbrink unterlag in der abschließenden Partie gegen Jack O Flynn in drei Sätzen. Deutschland beendet im Endergebnis die Gruppe C auf Rang drei und trifft damit morgen auf Luxemburg in den weiteren Platzierungsspielen um Platz 9 bis 16.

Deutschland’s U17-Team besiegt Polen mit 2:1 Spielen – Bild: DSQV e.V.

Das deutsche U17-Team (Setzung: 13) holte am zweiten Tag zwei Siege und fügte damit die Erfolge Nummer zwei und drei in der Gruppenphase bei dieser Team-EM ihrem Punktekonto hinzu. Zunächst gab es einen sehr knappen 2:1 Erfolg über Polen (12). Nachdem Lucie Mährle ihr Spiel in drei Sätzen gegen Julia Patalag gewonnen hatte, unterlag Jan Wipperfürth auf der Topposition gegen Jakub Pytlowany in vier Sätzen, sodass die letzte Partie von Dennis Igelbrink die Entscheidung bringen musste. Igelbrink lieferte sich mit Jakub Gogol ein sehr enges Match, in dem die drei letzten Durchgänge alle mit 12:10 endeten. Der deutsche Jugendnationalspieler entschied den fünften Satz mit 12:10 für sich und brachte damit den deutschen Sieg für das U17-Team. Am Nachmittag gewann die deutsche U17-Mannschaft mit 3:0 Spielen gegen das an Position 20 eingestufte Griechenland. Lucie Mährle (gegen Theodora Papadopoulou), Jan Wipperfürth (gegen Bruno Ortalano) und Florian Stöger (gegen Christoforos Floropoulos) ließen nichts anbrennen und siegten alle ohne Satzverlust. Im Endergebnis belegt die deutsche U17-Mannschaft Rang zwei in der Gruppe D mit drei Siegen auf dem Konto hinter Gruppensieger Spanien. Im Viertelfinale wartet damit morgen C-Gruppensieger Frankreich auf Deutschland.

“Unser U15-Team hat zwei Siege in der Gruppe geholt und war heute im abschließenden Spiel gegen Irland leider knapp mit 1:2 Spielen unterlegen, sodass es nun als Gruppendritter in den Platzierungsspielen um Rang 9 bis 16 zunächst gegen D-Gruppenvierten Luxemburg weitergeht. Unser U17-Team hat durch die heutigen Siege gegen Polen und Griechenland sowie den gestrigen gegen Irland damit das Viertelfinale erreicht. Fest steht bereits jetzt, dass unser U17-Team mit dem Erreichen des Viertelfinals die Setzposition 13 deutlich übertroffen hat, was eine super Leistung ist”, sagte Bundeshonorartrainer U15 Christian Radeke am Abend aus Eindhoven gegenüber dem DSQV.

Alle Ergebnisse des zweiten Tages der U15/U17-Team-EM gibt es auf der Seite des europäischen Squash Verbandes (ESF) hier.

Share it
Menü