Team-EM U15/U17: Deutsche Mannschaften starten jeweils mit Sieg und Niederlage

(LJ) Eindhoven – Für die deutschen Jugendnationalmannschaften der U15 und U17 gab es am ersten Tag der Team-EM im niederländischen Eindhoven (9. bis 12. Mai) jeweils Sieg und Niederlage. Die deutsche U17-Mannschaft (Setzung: 13) bezwang dabei am Abend die an Position 4 eingestuften Iren und schaffte damit eine Überraschung, nachdem sie zuvor gegen das an Position 5 gesetzte Spanien knapp eine Überraschung verpasste. Das deutsche U15-Team (Setzung: 11) gewann im ersten Match des Tages klar gegen Griechenland (19), ehe es am Nachmittag eine 0:3 Niederlage gegen die Niederlande (3) gab.

Deutschland’s U15-Team besiegt Griechenland mit 3:0 Matches – Bild: DSQV e.V.

In ihrem ersten Match gewann die deutsche U15-Mannschaft mit Dennis Welte, Fabian Igelbrink und Lea-Iris Murrizi ihre Auftaktbegegnung gegen Griechenland klar mit 3:0 Matches gegen Fotios Zafiriou, Christos Kasapakis und Ionna Zoi. Im zweiten Match des Tages gegen die Niederlande schickte Bundeshonorartrainer U15 Christian Radeke erneut Dennis Welte (0:3 gegen Rowan Damming) an der Spitzenposition in das Rennen, dahinter kamen dann Moritz Tischler 0:3 gegen Samuel Gerrits) und Maya Weishar (0:3 gegen Naomi Nohar) zum Einsatz. Die an Position 3 eingestuften Niederländer waren für das deutsche an Position 11 eingestufte U15-Team am heutigen Tag nicht zu schlagen und so unterlag die Mannschaft mit 0:3 Spielen.

Das deutsche U17-Team besiegt die an Position 4 gesetzten Iren mit 2:1 Spielen – Bild: DSQV e.V.

Die deutsche U17-Mannschaft ging an Position 13 gesetzt in den Wettbewerb und bekam es zum Auftakt mit den an Position 5 eingestuften Spaniern zu tun und schrammte dabei hauchdünn an einer Überraschung vorbei. Nachdem Jan Wipperfürth an Position 1 knapp mit 9:11 im fünften Satz gegen Ignacio Fajardo seine Partie verlor und Dennis Igelbrink auf Position 2 in fünf Sätzen gegen Adrian Gracia gewann, musste die Mädchen-Begegnung die Entscheidung bringen. Als dann Anna Karina Moreno Kopp in drei Sätzen gegen Noa Romero Blaszquez verlor, stand die knappe deutsche 1:2 Niederlage fest. Am Abend gegen das an Position 4 gesetzte Irland im zweiten Gruppenspiel legte Jan Wipperfürth an der Spitzenposition gegen Sean White mit einem 3:1 Erfolg vor. Als dann Dennis Igelbrink auf Position 2 mit einem 3:0 Erfolg gegen Omar Wahed nachlegte, stand der deutsche Sieg vorzeitig fest und die an Position 4 eingestuften Iren waren vorzeitig geschlagen und die Überraschung geschafft. Lucie Mährle unterlag auf der Mädchenposition im letzten Spiel gegen Hannah Mcgugan in vier Sätzen, nachdem Mährle den ersten Durchgang gewonnen hatte, sodass das Endresultat 2:1 aus deutscher Sicht gegen Irland zu Buche stand.

“Unser U15-Team hat mit dem Sieg gegen Griechenland einen guten Auftakt gehabt, die Niederlande war zu stark. Die U17 hat gegen Spanien an der Überraschung gegen ein aus den Top 8 gesetzten Mannschaften geschnuppert, am Ende hat es knapp nicht gereicht. Am späten Abend belohnte sich die U17 dann mit einer ganz starken Mannschaftsleistung und besiegte das an Position 4 gesetzte Irland. Wir blicken optimistisch auf den morgigen Tag”, resümierte Bundeshonorartrainer U15 Christian Radeke den ersten U15/U17-Team EM Tag in Eindhoven gegenüber dem DSQV.

Alle Ergebnisse aus Eindhoven gibt es auf der Turnierseite des europäischen Squash Verbandes (ESF) hier.

 

Share it
Menü