Deutsche auf PSA-Tour: Rösner und Kandra in Macau im Viertelfinale

Macau/Charlottesville – Drei Deutsche sind heute auf der PSA-Tour unterwegs gewesen: Simon Rösner (WRL 11) und Raphael Kandra (WRL 44, beide Paderborner SC) im chinesischen Macau bei den Macau Open (50.000 Euro Preisgeld) und Jens Schoor (WRL 78, Black & White RC Worms) bei den Harrow Sports Charlottesville Open (25.000 Euro) in den USA.

Rösner (vorne) und Masters (hinten) – Bild: Macau Squash Association

Rösner meisterte heute die erste Runde an Position 1 gesetzt gegen den Engländer Joshua Masters (WRL 54) mit 3:0 (11:5, 11:6, 11:8) glatt in drei Sätzen. Im morgigen Viertelfinale um 8 Uhr MESZ wartet damit Omar Mosaad (EGY, WRL 25) auf den Deutschen.

Rösners Mannschaftskollege Raphael Kandra zog über zwei Quali-Siege gegen Arnold Phatraprasit (THA, WRL 359, 3:0) und Iker Pajares Bernabeu (ESP, WRL 68, 3:1) ins Hauptfeld ein, in dem er heute den Malaysier Nafiizwan Adnan mit 3:2 (9:11, 11:7, 11:9, 4:11, 11:8) in rund 70 Minuten Spielzeit bezwang und damit zum ersten Mal in seiner Karriere den Einzug in ein Viertelfinale eines 50.000 Dollar Turnieres perfekt machte. "Guter Sieg. Es gelang mir Adnan in 5 Sätzen niederzuringen. Es war ein harter Kampf, bei dem ich das bessere Ende fand!", so Kandra auf seiner Facebook-Seite. Morgen geht es für Kandra gegen den an Position 2 gesetzten Mohamed Abouelghar (EGY, WRL 13) um 11 Uhr MESZ.

Jens Schoor (WRL 78, Black & White RC Worms) war bei den Harrow Sports Charlottesville Open auf der anderen Seite der Erde im Gegensatz zu Rösner/Kandra im Einsatz. In Runde 1 musste er gegen den an Position 1 gesetzten Schweizer Nicolas Müller (WRL 30) ran. Schoor machte ein gutes Spiel, jedoch machte Müller in den wichtigen Situationen die entscheidenden Punkte. Somit musste sich Schoor nach einer guten Leistung mit 0:3 (8:11, 6:11, 9:11) geschlagen geben und schied aus dem Turnier aus.

Hier geht es zu den Ergebnissen aus Macau.

Hier geht es zu den Ergebnissen aus Charlottesville.

Share it
Menü