DSQV-Präsidium kooptiert Günal Günsav als Vizepräsident

DSQV Info

Das Präsidium des Deutschen Squash Verbandes (DSQV) hat auf seiner jüngsten Sitzung in Krefeld Günal Günsav als Vizepräsidenten kooptiert. Günsav ersetzt damit Friedhelm Lütz, der aus persönlichen Gründen sein Amt als Vizepräsident niedergelegt hatte. Günal Günsav ist seit Anfang 2014 Vizepräsident für Öffentlichkeitsarbeit des Squash Rackets Landesverbandes Baden-Württemberg und seit drei Jahren als Verantwortlicher für den Leistungssportbereich im Verein Squash-Devils Stuttgart tätig. Vor allem auf Vereinsebene konnte er dort durch Unterstützung und in Zusammenarbeit mit seinem Team innovative Ideen zur Modernisierung und Strukturierung umfassend umsetzen, was dem Verein einen hohen Mitgliederzuwachs vor allem im Jugendbereich bescherte.

Im DSQV will Günsav als Vizepräsident für Sportentwicklung und Strategie neue Impulse im Bereich Vereins- und Verbandsentwicklung einbringen und dabei auf Methoden des Qualitätsmanagements zur Nachwuchsförderung für die DSQV-Strukturen zurückgreifen. “Ich lege großen Wert auf professionelle Arbeit auch im Ehrenamt, basierend auf gesicherten Zahlen im Rahmen einer Bestandserhebung“, so Günsav zu seinen Vorstellungen. „In den Bereichen Hochschulsport, Betriebssport, Kooperation mit Schulen und Partnerschaften mit Verbänden und Unternehmen ist noch viel Luft nach oben“.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Günal, mit dem auch ein Vertreter eines unserer stärksten Landesverbände in Baden-Württemberg ins Präsidium einzieht“, kommentierte DSQV-Präsident Mann die Personalie. „Ich bin sicher, das Günsav die Ideen, die wir bei den Squash Vision Days 2015 gesammelt haben, erfolgreich aufnehmen und umsetzen wird“.
Günsav wird dem Präsidium als kooptiertes Mitglied kommissarisch bis zur nächsten Mitgliederversammlung angehören, wo die Bestätigung erfolgen wird.

Share it
Menü