Squash Vision Days 2015 – Zusammenfassung

DSQV Info

Am 5. und 6.September 2015 fand wie geplant der Kick-Off der Squash Strategieentwicklung, mit den SQUASH VISION DAYS, statt. Die Teilnehmer aus allen Bereichen des Squashsports Deutschlands haben die Veranstaltung gestaltet und die Grundlagen einer bundesweiten Strategie erarbeitet.

Am ersten Tag dieser Veranstaltung des Deutschen Squash Verbandes, des DSQV, konzentrierten sich die Teilnehmer auf das Erarbeiten der wichtigsten Handlungsfelder und entwickelten erste Ideen für nachhaltige Veränderungen im Bereich des deutschen Squashsports. Am zweiten Tag wurden die ersten konkreten Maßnahmen formuliert und erste Aufgaben verteilt. Folgende Bereiche wurden als die wichtigsten Handlungsfelder identifiziert:

1. Breitensport I Die Entwicklung des Breitensports über eine breit angelegte Jugendarbeit in den Landesverbänden und in den Vereinen, insbesondere. der Einstieg in den Schulsport, wurde von den Teilnehmern als eine Chance erkannt. Hierbei ist eine koordinierte Vorgehensweise erforderlich, um in den Vereinen bzw. den Sport-Anlagen qualifizierte Trainer sowie Sportunterrichts-Konzepte bereitzustellen. Weitere Ansätze für das Wachstum in den Vereinen bzw. Sport-Anlagen wurden erkannt. Es wurden Grundlagen für erste Konzepte konkret angegangen.

2. Sportstätten I Die Sicherstellung unserer Sportstätten wurde von allen Teilnehmern als ein Handlungsfeld mit höchster Priorität erkannt. Die ersten Handlungs-Gedanken hierzu sollen auf der nächsten Mitgliederversammlung des DSQV Mitte Oktober auf breiter Basis diskutiert und in die Umsetzung gebracht werden. Die Kommunikation mit den Centerbetreibern sowie der Aufbau einer neuen Vertrauensbasis ist hierbei eine der größten Herausforderungen.

3. Management I Die Umsetzung von erarbeiteten Strategien kann nur gelingen, wenn wir in unseren Verbands- und Vereinsstrukturen das „Tau in dieselbe Richtung ziehen“. In einem ersten Schritt müssen die ehrenamtlichen Strukturen ausgebaut werden, um im zweiten Schritt über die finanzielle Unterstützung der Leistungsträger auch hauptamtliche Strukturen einführen zu können. Die professionelle Entwicklung unserer Sportart wird, wie in anderen Sportarten zu erkennen ist, nur über hauptamtliche Strukturen tragfähig. Sicher müssen wir Schritt für Schritt vorgehen, da solche Strukturen eine ganz andere Finanzbasis erfordern.

4. Marketing I Die Entwicklung eines neuen Images ist notwendig, um eine neue Begeisterung in unserer Gesellschaft auf breiter Basis auszulösen. Squash ist der Sport mit dem höchsten Fitness-Level und der Entwicklung von vielen positiven Fähigkeiten. In diesem Handlungsfeld müssen wir die Möglichkeiten schaffen, mit Profis aus dem Marketing zusammenzuarbeiten. Im Marketing ist halbprofessionelle Arbeit eher schädlich. Wir wollen aber mit dem späteren Konzept einen neuen „Hype“ entstehen lassen.

5. Leistungssport I Ob wir olympisch werden oder nicht, ist für die vorliegenden Arbeitsergebnisse uninteressant. Aus eigener Kraft wollen wir unsere Sportart weiter entwickeln. Hierfür müssen wir Maßnahmen, die eine viel größere Nachwuchsbasis schaffen, entwickeln und umsetzen. Hier müssen wir Zeit und Engagement investieren und von den erfolgreichen Vereinen lernen.

Alle Handlungsfelder müssen integriert entwickelt werden. Die Landesverbände und Vereine werden die Basisarbeit leisten müssen. Wir werden als deutscher Dachverband nun die Handlungsfelder in feste Arbeitskreise überführen. Die Arbeitskreise werden die Konzepte weiter ausarbeiten und in die Umsetzung bringen. Daher bitten wir um weitere Beteiligung in diesen Arbeitskreisen, damit wir gemeinsam die notwendigen Veränderungen herbeiführen können. Bitte meldet euch bei Friedhelm Lütz für die Mitarbeit in den Arbeitskreisen unter Telefon: 0160/5300160 oder friedhelm.luetz@dsqv.de.

Share it
Menü