Hamburg: Deutsche bei Sportwerk Women’s Open ausgeschieden

Hamburg – Tag 1 der mit insgesamt 6.000 US-Dollar dotierten Sportwerk Women’s Open 2021 ist gespielt: Mit dem Ausscheiden der topgesetzten Niederländerin Milou van der Heijden (WRL 41, Paderborner SC) gegen die ungesetzte Spaniern Marta Dominguez Fernandez (WRL 144) in der zweiten Runde gab es dabei auch eine größere Überraschung. In Runde zwei war für Saskia Beinhard (WRL 106, Paderborner SC) bei ihrer 1:3 Niederlage gegen Lily Taylor (ENG, WRL 68) Endstation, nachdem sich Beinhard zuvor gegen ihre Nationalmannschaftskollegin Katerina Tycova (WRL 118, SCSPORTS4YOU!) in vier Sätzen durchsetzte. Aylin Günsav (SI Stuttgart) unterlag ebenfalls in Runde 1.

Saskia Beinhard (re) unterliegt Lily Taylor (li) in Runde zwei der Sportwerk Women’s Open 2021 – Bild: Henning Angerer

„Im deutschen Duell in Runde eins setzte sich Saskia in vier Durchgängen heute gegen Katerina durch. In Runde zwei wurde Saskia zu Beginn von Lily etwas überrollt, fand dann aber immer besser in das Spiel und gewann Satz zwei. Lily nutze in der Folge ihre gebotenen Chancen gut aus und Saskia musste in einem weiter engen Spiel insgesamt viel arbeiten. Am Ende gewinnt Lily verdient. Trotz des deutschen Ausscheidens an Tag 1 mit guten Spielen bin ich mit dem Turnier nicht unzufrieden“, sagte Chef-Bundestrainer Oliver Pettke.

Alle Ergebnisse aus Hamburg gibt es hier.

DSQV-Medienpartner sportdeutschland.tv überträgt das Turnier aus Hamburg auf dem DSQV-sportdeutschland.tv-Kanal live.

Share it
Menü