Katerina Tycova wird Sportsoldatin bei der Bundeswehr ab 01.01.2022

Bocholt – Damen-Nationalspielerin Katerina Tycova (SCSPORTS4YOU!) ist ab 1. Januar 2022 Sportsoldatin bei der Bundeswehr. Ebenfalls Sportsoldatin zum 1. Januar 2022 wird die Deutsche Einzelmeisterin Saskia Beinhard (Paderborner SC, wir berichteten). Zusammen mit den bisherigen anderen vier Sportsoldaten Raphael Kandra (Deutscher Einzelmeister, Paderborner SC), Yannik Omlor, Valentin Rapp (Deutscher Vize-Einzelmeister, beide Black&White RC Worms) und Robin Ebert (1. SC Karlsruhe) hat der DSQV dann ab 1. Januar 2022 erstmals in seiner Geschichte sechs zeitgleiche Nationalspieler*innen bei der Spitzensportförderung der Bundeswehr.

Katerina Tycova – Bild: DSQV – Sascha Bach

„Ich bin sehr dankbar für die Chance als nächste Sportsoldatin in die Bundeswehr aufgenommen zu werden. Für mich war Squash neben meiner Schule oder dem Studium immer ein Hobby, das ich natürlich erfolgreich meistern wollte. Und jetzt die Möglichkeit zu bekommen, mein Hobby zum Beruf zu machen ist unglaublich. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich freue mich auf die Zeit und auf viele erfolgreiche Turniere!“, kommentierte Katerina Tycova.

„Dies ist für die Spieler*innen eine super Chance und für uns als Verband eine sehr große Unterstützung in der Leistungssportförderung, wofür wir sehr dankbar sind!“, sagte Chef-Bundestrainer Oliver Pettke.

 

Share it
Menü