Sinclair und Rapp siegen in Böblingen

Böblingen – Die mit insgesamt 2.500 Euro dotierten 3. Pink Power Classic (6. bis 7. November) als drittes Deutsches Ranglistenturnier der Damen und Herren der aktuellen Saison gehen mit Siegen von Sharon Sinclair (SC Monopol Frankfurt) bei den Damen und Valentin Rapp (Black&White RC Worms) bei den Herren A im Pink Power Böblingen zu Ende.

Sinclair’s Weg in das Finale führte nach Erstrundenfreilos über Lucie Mährle (Königsbrunner SC, 3:1), Eva Nistler (1. SC Nürnberg, 3:0) und Aylin Günsav (SI Stuttgart, 3:0). Das Finale gegen ihre Nationalmannschaftskollegin und amtierende Deutsche Einzelmeisterin Saskia Beinhard (Paderborner SC) gewann Sinclair in langen fünf Sätzen mit 11:6, 13:15, 11:7, 9:11, 13:11. Sinclair gewinnt damit nach einem vierten Rang in Hamburg und einem zweiten Platz in Nürnberg jetzt in Böblingen ihren ersten Titel der laufenden Saison auf dem nationalen Ranglistencircuit. Rang drei sicherte sich Katerina Tycova (SC Sports4You!), die Aylin Günsav (SI Stuttgart) in drei Durchgängen auf Platz vier verwies.

„Der Sieg bedeutet mir ALLLLLLLES! Ich wusste, dass Saskia fit ist und die letzten zwei Jahre verdammt viel trainiert und sich stark verbessert hat. Ich wusste, dass es hart wird und ich mehr als alles geben muss. Aber das habe ich heute getan und es hat am Ende gereicht zum Glück!“, sagte Sharon Sinclair.

Sharon Sinclair (re) bezwingt die amtierende Deutsche Einzelmeisterin Saskia Beinhard – Bild: SI Stuttgart/Knobling

Bei den Herren A blieben beide Finalisten auf ihrem Weg in das Finale ohne Verlust eines Satzes und blieben so ihrer Setzpositionen 1 (Rapp) und 2 (Bharos) gerecht. Der amtierende dreifache Deutsche Vize-Einzelmeister und Herrennationalspieler Valentin Rapp besiegte zunächst Lennard Hinrichs (Sportwerk Hamburg), Felix Göbel (1. Bremer SC) und Ben Petzoldt (1. SC Karlsruhe). Im Finale traf die deutsche Nr. 100 der Weltrangliste auf den niederländischen Herren-Nationalspieler Roshan Bharos (Airport Squash, WRL 140), den Rapp in vier Durchgängen mit 7:11, 12:10, 11:9, 11:2 besiegte. Rapp gewinnt damit sein erstes Deutsches Ranglistenturnier der aktuellen Saison, nachdem er beim zweiten in Nürnberg Rang zwei belegt hatte und beim Saisonstart in Hamburg nicht am Start war. Platz drei in Böblingen geht an Johannes Dehmer-Saelz (Squash Factory Saar Pfalz), der Ben Petzoldt in vier Durchgängen bezwang.

„Ich bin sehr froh über meine Leistung und den Sieg. Jetzt trainiere ich noch für das 20k – Event in Tschechien, was Montag in einer Woche anfängt!“, sagte Valentin Rapp nach seinem Sieg in Böblingen.

Valentin Rapp (am Ball) besiegt Roshan Bharos in vier Sätzen – Bild: SI Stuttgart/Knobling

„Wir sind sehr glücklich, dass wir die 3. Pink Power Classic ausrichten konnten, alles nur möglich mit einer so tollen Heimanlage!“, sagte Sandra Garovic, 1. Vorsitzende des ausrichtenden Vereins SI Stuttgart.

Alle Ergebnisse aus Böblingen gibt es hier.

Share it
Menü