Katerina Tycova und Yannik Omlor siegen in Nürnberg

Nürnberg – Katerina Tycova (SC Sports4You!) und Yannik Omlor (Black&White RC Worms) gewinnen den Sportpark Nord – Cup, die mit insgesamt 1.500 Euro dotierte 2. Deutsche Rangliste der aktuellen Saison in Nürnberg (Kategorie: National Challenger, 16. bis 17. Oktober).

Tycova zog durch ihre beiden Siege in der Vorgruppe gegen Elissa Fontaine (FRA, , 3:0) und Maya Weishar (Moskitos Waiblingen, 3:1) in das Halbfinale ein. Dort gewann sie gegen Mai-Ly Nguyen (SC Rhein-Neckar) in drei Sätzen. Im Finale traf Tycova dann auf ihre Nationalmannschaftskollegin Sharon Sinclair (SC Monopol Frankfurt). In rund 50 Minuten Spielzeit setzte sich Tycova in drei Sätzen durch beim 11:9, 11:7, 11:6 und holt damit den Titel in Nürnberg. Bei der letzten deutschen Rangliste vom 4. bis 5. September in Hamburg benötigte Tycova fünf Sätze gegen Sinclair, als sie beide um Platz drei spielten. Rang drei in Nürnberg geht an Eva Nistler (1. SC Würzburg), die Nguyen in drei Sätzen bezwang.

Katerina Tycova (re) gewinnt das Damenfinale gegen Sharon Sinclair – Bild: Manfred Müller Foto-Video-Animation

„Ich bin sehr glücklich, das erste Mal ein deutsches Ranglistenturnier gewonnen zu haben. Heute habe ich ein gutes Spiel gemacht. Sharon und ich hatten sehr lange und intensive Ballwechsel, es war ein hartes Finale. Bin glücklich es in drei Sätzen gewonnen zu haben!“, sagte Katerina Tycova nach dem Finale.

Bei den Herren A gewinnt wie auch bei der letzten deutschen Rangliste in Hamburg Yannik Omlor (Black&White RC Worms): Der deutsche Nationalspieler setzte sich im Duell mit seinem Vereins- und Nationalmannschaftskollegen Valentin Rapp in vier Sätzen mit 11:5, 7:11, 11:7, 13:11 durch und sicherte sich damit den Finalsieg. Rang drei geht an Carsten Schoor (Black&White RC Worms), der Johannes Dehmer-Saelz (Squash Factory Saar-Pfalz) in drei Durchgängen auf Platz 4 verwies.

„Ich bin happy mit meiner Performance. Es ist immer hart gegen einen guten Freund zu spielen!“, sagte Yannik Omlor nach dem Finale gegen Valentin Rapp.

Yannik Omlor (li) gewinnt das Herrenfinale gegen Valentin Rapp (re) in vier Sätzen – Bild: Manfred Müller Foto-Video-Animation

„Wir haben uns sehr gefreut, das Turnier ausrichten zu dürfen und über die zahlreichen Spieler/innen und Gäste an diesem Wochenende. Wir hoffen, dass alle eine genauso sportliche und gute Zeit hatten wie mein Team und ich und freuen uns bereits auf das nächste Mal!“, sagte Markus Sojka, Betreiber des Sportpark Nord in Nürnberg zum DSQV.

„Es war ein super Turnier in einer tollen Location und wir sind froh, wieder zurück in Nürnberg zu sein. Großen Dank an Markus Sojka und sein Team für die tollen Tage im Sportpark!“, sagte DSQV-Präsident Michael Gäde.

Alle Ergebnisse des unter 3 G-Bedingungen stattgefundenen Turniers aus Nürnberg gibt es hier.

Share it
Menü