US-Open: Raphael Kandra unterliegt Weltranglisten-8. Diego Elias in vier Sätzen

Philadelphia – Der amtierende Einzeleuropa- und dreifache Deutsche Einzelmeister Raphael Kandra (WRL 22, Paderborner SC) ist im Achtelfinale bei den mit insgesamt 300.000 US-Dollar dotierten US-Open (1. bis 6. Oktober, jeweils 150.000 US-Dollar für Damen und Herren, Kategorie: PSA Platinum) gegen seinen peruanischen Paderborner Mannschaftskollegen Diego Elias (WRL 8) in vier Sätzen mit 2:11, 4:11, 12:10, 10:12 nach rund 48 Minuten Spielzeit ausgeschieden. Zuvor gewann der 30-jährige deutsche Nationalspieler gegen den Lokalmatadoren Todd Harrity (WRL 44, USA) und den Inder Vikram Malhotra (WRL 47) in jeweils fünf Sätzen und erreichte dadurch die Runde der letzten 16.

Raphael Kandra (re) unterliegt in vier Sätzen gegen Diego Elias – Bild: PSA World Tour

„Das war heute echt interessant. In den ersten beiden Sätzen hatte ich keine Chance gegen Diego, der das Tempo stets bestimmte und mich nicht an ihm vorbeikommen ließ. Zudem kam ich kaum vom Fleck und spürte nach den zwei Fünfsatzmatches, dass ich etwas träge war. Als ich dann klar 0:2 in Sätzen hinten lag, musste ich dringend etwas ändern. Nachdem ich fightete und mental mehr reinkam, wurde Diego scheinbar etwas nervös, was mir eine Chance eröffnete und den Satzgewinn brachte. Im vierten Satz ging es so weiter, wo ich sogar 10:8 Satzball hatte. Schade, dass ich diesen dann nicht ins Ziel bringen konnte. Letztlich kann ich froh sein, wie ich nochmal in das Spiel gefunden habe trotz dessen, dass ich durch die langen Matches vorher etwas angeschlagen war. Diego ist ein guter Spieler und gewinnt am Ende verdient. Ich fliege nun mit gestärkter Brust nach Hause und bereite mich auf das nächste Turnier in Qatar vor!“, kommentierte Raphael Kandra sein Achtelfinale gegen Diego Elias.

Alle Ergebnisse aus Philadelphia gibt es hier.

Share it
Menü