DSQV bildet sechs neue B-Trainer erfolgreich aus

(LJ) Bocholt – Der Deutsche Squash Verband e.V. (DSQV) hat sechs neue B-Trainer erfolgreich ausgebildet. Start des Lehrgangs war im Juni im vergangenen Jahr aufgrund der COVID-19-Pandemie mittels Online-Schulung. Die Dozentin Dr. Katha Dunst referierte an sechs Abenden den Inhalt der Theorieeinheiten. „Da sich die Online-Schulung für alle im Theoriebereich erfolgreich gestaltete, werden wir daran auch zukünftig festhalten“, erklärt DSQV-Lehrwart Rainer Müller. Nun folgte in diesem Monat in Paderborn der Praxisteil. Dabei standen neben den squashspezifischen Trainingsmethoden auch athletisches Training aus diversen Bereichen auf dem Lehrplan. Hinzu kam noch ein Referent des Landessportbundes NRW, der über des Thema „Kindeswohl“ referierte. Als Referenten standen für die komplette Ausbildung Dr. Katha Dunst, Chef-Bundestrainer Oliver Pettke sowie Rainer Müller als Leiter des DSQV-Lehrausschusses zur Verfügung. Neue durch den DSQV ausgebildete B-Trainer sind: Cederic Lenz, Dirk Leifels, Ingo Efgen, René Lehr, Tobias Weggen sowie Abdel Rahman Ghait. Letzterer kam für den Praxisteil aus Ägypten angereist.

„Ich bin seit ein paar Monaten Stützpunkttrainer des NRW-Jugendkaders in Rheydt und deshalb hat es sich angeboten die Trainer B Ausbildung zu absolvieren. Der Lehrgang von Dr. Katha Dunst, Rainer Müller und Oliver Pettke war sehr gut strukturiert und sehr lehrreich, sodass ich viele Dinge für das Jugendtraining mitnehmen konnte. Darauf freue ich mich schon!“, sagte Herren-Nationalspieler Tobias Weggen nach dem Lehrgang.

Auch Herren-Nationalspieler Tobias Weggen (li, an der Koordinationsleiter) hat erfolgreich an der B-Trainer-Ausbildung des DSQV teilgenommen – Bild: DSQV
Share it
Menü