Kairo: Raphael Kandra unterliegt in Runde zwei gegen Weltranglisten-3. Paul Coll

(LJ) Kairo – Der amtierende dreifache Deutsche Einzelmeister Raphael Kandra (WRL 23, Paderborner SC) unterlag bei den mit insgesamt 590.000 US-Dollar dotierten CIB Egyptian Open 2021 (10. bis 17. September, jeweils 295.000 US-Dollar für Damen und Herren, Kategorie: PSA World Tour Platinum) in Runde zwei gegen den neuseeländischen Weltranglisten-3. Paul Coll (Black&White RC Worms) mit 8:11, 5:11, 6:11 in drei Sätzen. Weiter geht es für Kandra bereits in rund zwei Wochen bei den Oracle Netsuite Open in San Francisco (23. bis 27. September).

Raphael Kandra (re) unterliegt gegen Paul Coll – Bild: PSA World Tour

„Es war eine sehr schwere Aufgabe gegen Paul und ich wusste im Vorwege, was mich erwartet. Paul ist derzeit sehr gut drauf, wie er unter anderem mit dem Sieg der British Open gezeigt hat. Ich habe versucht die sich bietenden Chancen zu nutzen. Er ist extrem schwer aus dem Rhythmus zu bringen. Hut ab und sehr starke Leistung von Paul! Zwischenzeitlich konnte ich teilweise mein Können aufblitzen lassen, aber dies war nicht konstant genug. Er zwingt einen dann sehr stark die Fehler zu machen, sodass Paul verdient gewinnt. Nun werde ich mich auf die Bundesliga-Playoffs vorbereiten, was sehr wichtig auch für mein Paderborner Team ist!“, kommentierte Kandra sein Match aus Kairo gegenüber dem DSQV.

Alle Ergebnisse aus Kairo können hier eingesehen werden.

Share it
Menü