Hamburg: Topgesetzte in den Finals der KAIFU-LODGE Open 2021

(LJ) Hamburg – Tag 1 des nationalen Saisonstarts 2021/2022 für Damen und Herren bei den KAIFU-LODGE Open 2021 (2.500 Euro Gesamtpreisgeld) ist gespielt und brachte die jeweils Topgesetzten bei Damen und Herren A als Begegnungen der morgigen Finals hervor. Bei den Damen kommt es zum Paderborner vereinsinternen Finalduell zwischen der topgesetzten Lettin Ineta Mackevica und der amtierenden Deutschen Einzelmeisterin Saskia Beinhard. Um Bronze duellieren sich die beiden Damen-Nationalspielerinnen Katerina Tycova (SCSPORTS4YOU!) und Sharon Sinclair (SC Monopol Frankfurt).

Ineta Mackevica steht im Finale der KAIFU-LODGE Open 2021 – Bild (Archiv): DSQV e.V.

Bei den Herren A steht mit dem topgesetzten Yannik Omlor und seinem Mannschaftskollegen Carsten Schoor (beide: Black&White RC Worms) ebenfalls ein vereinsinternes Finalduell in der Hamburger Kaifu Lodge auf dem Plan.

Yannik Omlor steht topgesetzt im Finale der KAIFU-LODGE Open 2021 – Bild (Archiv): Christian Lortat

Im kleinen Finale stehen Willi Wingelsdorf (L.A. Squasher Harsefeld-Stade) und Johannes Dehmer-Saelz (Squash Factory Saar Pfalz). Wingelsdorf sorgte dabei für eine von zwei Überraschungssiegen bei den Herren A: Er bezwang an Position 5 bis 8 gesetzt im Viertelfinale den an Position 3/4 gesetzten Herren-Nationalspieler Tobias Weggen in fünf Sätzen. Fynn Schuck (Sportwerk Hamburg, Setzung: 9/16) sorgte durch seinen 3:1 Erstrundensieg gegen Felix Göbel (1. Bremer SC, Setzung: 5/8) für die zweite Überraschung in diesem Feld.

„Ich bin ultra happy über meinen ersten Sieg gegen Tobias überhaupt. Gleichzeitig habe ich das erste Mal das Halbfinale eines A-Feldes bei einer deutschen Herren-Rangliste erreicht. Tobias hat sicher nicht den besten Tag erwischt, aber ich bin echt froh, dass ich im fünften Satz keine Fehler gemacht, die Nerven behalten und eiskalt durchgezogen habe! Das ist ein guter Start in die neue Turniersaison!“, kommentierte Willi Wingelsdorf seinen Sieg über Tobias Weggen.

Willi Wingelsdorf bezwang erstmals Herren-Nationalspieler Tobias Weggen und erreichte gleichzeitig das erste Mal in seiner Karriere das Halbfinale eines A-Feldes bei einer deutschen Herren-Rangliste – Bild (Archiv): Lennard Jessen

„Mit Ineta Mackevica und Saskia Beinhard stehen die beiden Topgesetzten bei den Damen im Finale. Super war, dass ich heute nahezu alle Damen-Nationalspielerinnen hier in Hamburg sehen konnte. Auch bei den Herren stehen mit Yannik Omlor und Carsten Schoor die beiden Topgesetzten im Finale. Toll ist es für mich nach so langer Zeit mal wieder bei einem Ranglistenturnier dabei sein und Atmosphäre schnuppern zu können. Die Kaifu-Lodge ist ein klasse Ausrichter, alles ist absolut tip top hier! Die Atmosphäre hier in der Anlage ist super, es ist ein gutes deutsches Ranglistenturnier auf allen Ebenen!“, sagte Chef-Bundestrainer Oliver Pettke.

Alle Ergebnisse inkl. aller weiteren Felder können hier eingesehen werden.

Share it
Menü