El Gouna: Raphael Kandra unterliegt in vier Sätzen gegen Gregoire Marche

(LJ) El Gouna – Einzel-Europameister Raphael Kandra (WRL 31, Paderborner SC) unterliegt bei den mit insgesamt 363.000 US-Dollar dotierten El Gouna Squash International Open (20. bis 28. Mai 2021, jeweils 181.500 US-Dollar für Damen und Herren) in der dritten Runde gegen den Weltranglisten-13. Gregoire Marche (FRA, Black&White RC Worms) in vier Sätzen mit 11:6, 3:11, 9:11, 9:11 in rund 57 Minuten Spielzeit.

Raphael Kandra (re) unterliegt in vier Sätzen gegen Gregoire Marche – Bild: PSA World Tour

„Schade. Ich hatte mir einen guten Spielplan zurechtgelegt. Es war ein gutes Spiel mit einer sehr soliden Leistung. Damit bin ich definitiv sehr zufrieden, was ich hier in El Gouna abgeliefert habe, auch im Hinblick auf die letzten acht Monat. So möchte ich mich gerne präsentieren, das ist auch das, was ich kann. Am Ende war es dann etwas unglücklich, besonders knapp waren die Sätze drei und vier. Schade, dass ich das Zepter da nicht mehr herumreißen konnte. Greg hat sehr gut gespielt. Wenn ich an diese Leistung bei der Einzel-WM anknüpfen kann, bin ich auf jeden Fall zufrieden“, so Raphael Kandra nach seinem Drittrundenmatch zum DSQV.

„Trotz Niederlage nun in der dritten Runde bin ich mit Raphi’s Leistung während des gesamten Turniers sehr zufrieden“, kommentierte Chef-Bundestrainer Oliver Pettke.

Alle Ergebnisse aus El Gouna können hier eingesehen werden.

Share it
Menü