03.03.2021: Bund und Länder haben Öffnungskonzept Breitensport beschlossen! 

Mackevica und Rapp siegen in Hamburg

(LJ) Hamburg – Ineta Mackevica (LAT, WRL 54, Paderborner SC) und Valentin Rapp (WRL 131, Black&White RC Worms) gewinnen die beiden Weltranglistenturniere in Hamburg.

Mackevica gewann das heutige Finale des mit insgesamt 1.000 US-Dollar dotierten DSQV-Sportwerk Satellite – Turniers bei den Damen gegen ihre Vereinskollegin und amtierende Deutsche Einzelmeisterin Saskia Beinhard (WRL 273) in langen fünf Sätzen mit 8:11, 5:11, 11:2, 12:10, 11:7. Dabei konnte sie einen 0:2 Satzrückstand noch in einen Sieg umwandeln. Rang drei sicherte sich Nationalspielerin Katerina Tycova (WRL 280, SCSPORTS4YOU!) mit einem Dreisatzsieg über Aylin Günsav (SI Stuttgart, WRL 170).

„Nach einem guten Auftakt am Samstag hatte ich am Sonntag keinen guten Start gegen Saskia im Finale. Sie hat es mir schwer gemacht und fand sehr gut in die Partie. Doch irgendwie konnte ich das Ruder noch herumreißen, bevor es zu spät war. Ich freue mich letztlich, dass ich auch an einem nicht so guten Tag auf dem Court nicht aufgegeben habe zu kämpfen“, so Mackevica zum DSQV.

Ineta Mackevica (re) gewinnt das Finale gegen Saskia Beinhard (li) in fünf Sätzen – Bild: Sportwerk

Im Finale des Herrenturniers DSQV-Sportwerk Challenger (1.500 US-Dollar Gesamtpreisgeld) standen mit Roshan Bharos (NED, WRL 119, Airport Squash) und dem aktuellen dreifachen Deutschen Vize-Einzelmeister Valentin Rapp die beiden an Position 1 und 2 gesetzten Spieler. Nach vier Sätzen gewann der deutsche Nationalspieler mit 15:13, 7:11, 11:5, 11:4 gegen die aktuelle niederländische Nr. 1 und holte den Sieg an der Elbe. Ein Spiel um Platz drei hat bei den Herren nicht stattgefunden.

Valentin Rapp (re) gewinnt gegen den topgesetzten Roshan Bharos (li) – Bild: Sportwerk

„Bin sehr zufrieden und habe in jedem Spiel sehr gut gespielt. Es war ein harter Kampf im Finale, ich hatte aber zum Glück nach den ersten beiden harten Sätzen mehr Körner übrig“, so Rapp nach dem Finale zum DSQV.

Aufgrund der anhaltenden COVID-19 Pandemie galten besondere Hygiene- und Schutzmaßnahmen für alle Spieler*innen und Beteiligten. Alle Ergebnisse können hier eingesehen werden.

Share it
Menü