Sportsoldat Raphael Kandra zum Hauptfeldwebel befördert

(LJ) Der amtierende Deutsche Einzelmeister und langjährige Sportsoldat Raphael Kandra ist am heutigen Tage zum Hauptfeldwebel der Bundeswehr befördert worden. “Heute wurde ich zum Hauptfeldwebel der Bundeswehr befördert. Ich bin stolz und dankbar so lange Mitglied der Sportfördergruppe Köln sein zu dürfen. Die neuen Schulterklappen trage ich mit Ehre und hoffe auf eine noch lange Karriere bei der Bundeswehr”, kommentierte der amtierende Einzeleuropa- und Deutscher Einzelmeister Raphael Kandra seine Beförderung zum Hauptfeldwebel.

“Die Förderung durch die Bundeswehr ist eine super Sache auch für uns als Verband. Die Bundeswehr ist der größte Förderer des deutschen Sports und damit eine ganz wichtige Institution für den Leistungssport in Deutschland. Gerade als nicht-olympischer Spitzensportverband ist es nicht die Regel, wie wir mehrere Plätze für Athleten*innen parallel zu haben. Dies bestätigt ein großes Stück weit auch unsere konsequente Arbeit im Verband. Zur heutigen Beförderung gratuliere ich Raphael herzlichst. Es ist der verdiente Lohn für seine bis heute sehr professionelle Karriere, die ein Paradebeispiel für verzahnte Spitzensportförderung auf der einen und Leistungssportentwicklung eines Athleten auf der anderen Seite ist”, kommentierte Chef-Bundestrainer Oliver Pettke die Beförderung von Raphael Kandra.

Sportsoldat Raphael Kandra (Mitte) ist zum Hauptfeldwebel der Bundeswehr befördert worden – Bild: Stabsfeldwebel René Amende

Share it
Menü