PSA bestätigt Teil des vorläufigen Turnierkalenders 2020-2021

(LJ) Die Professional Squash Association (PSA) gab heute die Bestätigung bekannt, dass die Turniere Manchester Open (16. bis 22. September, PSA World Tour Silver), CIB PSA World Tour Finals (28. September bis 4. Oktober) sowie CIB Egyptian Open (10. bis 17. Oktober, PSA World Tour Platinum) des am 6. August (wir berichteten) veröffentlichten vorläufigen PSA-Kalenders stattfinden werden. Bei allen Turnieren gelten entsprechende Hygieneauflagen zur Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten. Die vier weiteren Turniere der PSA World Tour (vgl. Terminübersicht) stehen nach aktuellem Stand unter Vorbehalt und können möglichen Änderungen unterliegen. Ein Update ist seitens PSA für Ende September 2020 angekündigt.

Das erste PSA Challender Tour – Turnier nach Aussetzung der PSA World Tour aufgrund der COVID-19-Pandemie ist das Expression Networks Nolan and Liam’s Tournament 2020 in Prag (10. bis 13. September, PSA Challenger Tour 10), wo nach aktuellem Stand ein deutsches Quintett im Hauptfeld teilnehmen wird, angeführt vom aktuellen Einzel-Europameister und dreifachen Deutschen Einzelmeister Raphael Kandra (Paderborner SC). Neben Kandra sind Yannik Omlor, Valentin Rapp (beide Black&White RC Worms), Tobias Weggen (Paderborner SC) und Heiko Schwarzer (1. Bremer SC) in Prag nach aktueller Meldeliste im Hauptfeld vertreten. Mit Robin Ebert (1. SC Karlsruhe) und Julius Benthin (Sportwerk Hamburg) stehen zwei deutsche Spieler derzeit auf der Warteliste von Prag. Weitere Challenger-Turniere sind ab diesem Datum wieder zugelassen. WSF & PSA Satellite Tour – Events sind bereits seit dem 27. August durch die PSA wieder zugelassen.

Für Deutschlands World Games 2017 – Sieger und elffachen Deutschen Einzelmeister Simon Rösner (Paderborner SC) beginnt die neue Saison mit den Manchester Open, wo er nach aktuellem Stand an Position 8 gesetzt in das Rennen geht. “Die Nachricht der Bestätigung von den ersten drei Turnieren ist sehr erfreulich. Ich bin gespannt, wie das Ganze am Ende vonstatten geht, aber nach sechs Monaten “Abstinenz” sind es sehr positive Nachrichten. Ich freue mich schon sehr auf den Start in Manchester und der eventuellen Teilnahme an den World Tour Finals (wenn noch einer absagen sollte)”, sagte Herren-Nationalspieler Simon Rösner gegenüber dem DSQV.

In Manchester laufen die Vorbereitungen auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs der PSA World Tour – Bild: PSA

Share it
Menü