London: Raphael Kandra mit Auftaktniederlage bei Canary Wharf Classic

(LJ) London – Der aktuelle Deutsche Einzelmeister Raphael Kandra (WRL 29, Paderborner SC) unterlag bei den mit insgesamt 109.500 US-Dollar dotierten St. James’s Place Canary Wharf Classic (8. bis 13. März, Kategorie: PSA World Tour Gold) in der ersten Runde gegen Fares Dessouky (EGY, WRL 12) in drei Sätzen mit 11:8, 3:11, 5:11 Minuten in rund 35 Minuten Spieldauer. Bei diesem Turnier werden bis einschließlich Viertelfinale zwei Gewinnsätze gespielt, ehe ab Halbfinale auf drei Gewinnsätze gewechselt wird. Weiter geht es für Kandra bereits in rund einer Woche beim Grasshopper Cup in Zürich.

Raphael Kandra (li) unterliegt gegen Fares Dessouky (re) – Bild: PSA World Tour

“Raphael gewinnt einen sehr guten ersten Satz. Danach verlor er etwas den roten Faden des Spiels, gab Fares zu viele Chancen und bekam Fares nicht aus der komfortablen zentralen T-Position aus der Mitte weg. Raphael, der alles versucht hat, kam danach nicht mehr in sein eigenes Spiel zurück. Das ist natürlich schade. Am Ende gewinnt Fares verdient”, sagte Chef-Bundestrainer Oliver Pettke zum DSQV.

Simon Rösner (WRL 7, Paderborner SC) trifft nach Erstrundenfreilos am heutigen Dienstag um 21:45 Uhr deutscher Zeit auf Saurav Ghosal (IND, WRL 13).

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Share it
Menü