DSL: Drittes Bundesliga-Wochenende

(LJ) Am vergangenen Wochenende fand das dritte Bundesliga-Wochenende in der Deutschen Squash Liga e.V. (DSL) in beiden Bundesligastaffeln Nord und Süd statt. Nach dem damit letzten Spieltag in 2019 stehen im Norden der amtierender Deutsche Mannschaftsmeister Paderborner SC und im Süden der aktuelle Deutsche Vize-Mannschaftsmeister Black&White RC Worms ganz oben in den Tabellen. Weiter geht es mit dem vierten Bundesliga-Wochenende am 11. und 12. Januar 2020.

Lucas Wirths (vorne) vom Tabellenführer Paderborner SC im Spiel gegen Harsefelds’ Marius Saxarra (hinten) – Bild: Ulrich Petzold

Paderborn ist mit 6 Siegen in 6 Begegnungen, 18 Punkten und 24:0 Spielen unangefochtener Spitzenreiter im Norden knapp vor Verfolger SC Turnhalle-Niederrhein (5 Siege in 6 Partien, 17 Punkte, 20:4 Spiele). Auf Rang drei folgt im Norden der 1. Bremer SC mit 4 Siegen und 12 Punkten. Bisher ohne Punkt ist Sportwerk Hamburg am Tabellenende.

Tom Ford (Bild) und der SC Güdingen liegen derzeit auf Platz zwei in der Bundesliga Süd – Bild: Christian Lortat

Im Süden rangiert Worms mit 6 Siegen in 6 Begegnungen und 18 Punkten sowie 22:2 Spielen – ebenfalls wie Paderborn im Norden – deutlich auf Platz 1. Dahinter folgt auf Rang 2 aktuell der SC Güdingen mit 4 Siegen in 6 Begegnungen und 14 Punkten bei 15:9 Spielen. Mit einem Zähler am Tabellenende ist derzeit der 1. SC Karlsruhe auf Platz 8.

Alle detaillierten Ergebnisse des vergangenen Bundesliga-Wochenendes gibt es hier (Nord) und hier (Süd).

Share it
Menü