Ab 20. November startet die Racketlon-WM in Leipzig

(LJ) Leipzig – Vom 20. bis 24. November findet in Leipzig die Racketlon-Weltmeisterschaft statt und auch Squash ist dabei als eine der vier Sportarten vertreten: Tischtennis, Badminton, Squash, Tennis – wenn man diese vier Rückschlagsportarten vereint, landet man beim Racketlon. Im Racketlon spielen zwei Spieler in jeder Sportart einen Satz bis 21 Punkte gegeneinander. Wer die meisten Punkte gewinnt, sichert sich das Match. Racketlon erfreut sich nicht nur weltweit, sondern auch in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Bis zu 30 Turniere werden jährlich deutschlandweit ausgetragen. Die Bundesliga ist mit 29 Teams verteilt auf vier Ligen. Und in diesem Jahr schaffte der Deutsche Racketlon Verband den nächsten Coup und holte die 17. Racketlon WM nach Leipzig. Mit Astrid Reimer-Kern (Paderborner SC) ist unter anderem die amtierende deutsche Vize-Einzelweltmeisterin im Racketlon in Leipzig am Start.

Astrid Reimer-Kern (Paderborner SC, Bild: links) spielt bei der Racketlon-Weltmeisterschaft in Leipzig und tritt als amtierende Vize-Einzelweltmeisterin an – Bild: Robert Wilde

„Es ist natürlich super, dass wir nach der Doppel-WM im letzten Jahr nun auch endlich wieder einmal die Einzel- und Team-WM in Deutschland austragen dürfen“, freute sich DRaV-Vorsitzender Frank Kleiber. 400 bis 500 Spieler aus 25 Nationen messen sich vom 20. bis 24. November im Sportpark Leipzig – zunächst im Team-Wettbewerb, dem Racketlon World Cup, und anschließend in den Einzelkonkurrenzen. Dabei sind gerade die Einzelwettbewerbe nicht exklusiv für die Spitzenspieler, ganz im Gegenteil: „Wir wollen allen Spielern die Möglichkeit geben, das einzigartige Racketlonflair zu spüren und erste Turniererfahrung zu sammeln. Deswegen werden nicht nur die sogenannten Eliteklassen, sondern auch Konkurrenzen für Beginner angeboten. Egal welche Spielstärke, wir haben für jeden etwas dabei“, erklärt Duncan Stahl, Präsident des Racketlon-Weltverbandes. Interessierte, die selbst Racketlonluft schnuppern möchten, können sich unter https://fir.tournamentsoftware.com anmelden. Doch auch wer nicht selbst vor Ort in Leipzig sein kann, wird definitiv auf seine Kosten kommen. Denn auf sportdeutschland.tv werden die Spiele an allen Tagen im Livestream kostenlos übertragen.

Nach dem Sieg bei der Mannschafts-WM 2013 in den Niederlanden, dem bisher einzigen Team-WM-Titel in der Geschichte des DRaV, darf sich das deutsche Team in diesem Jahr erstmals wieder große Chancen ausrechnen. Gespickt mit Weltklassespielern wie den Berlinern Cornelius Radermacher und Amke Fischer, die in diesem Jahr bereits einige Male international auf sich aufmerksam machen konnten, könnte das deutsche Team 2019 seinen Heimvorteil nutzen. Besonders starke Konkurrenz erwarten die Gastgeber vom Nachbarn aus Österreich. „Mit Christine Seehofer und Lukas Windischberger haben die Titelverteidiger gleich zwei absolute Weltklassespieler in ihren Reihen. Sie zu schlagen wird sicher nicht einfach“, schätzt DRaV-Sportwart Thorsten Bäumer die Chancen für das deutsche Team ein. Außerdem zählen die Vorjahres-Zweiten Großbritannien und die Dänen zum Favoritenkreis.

Das Turnierplakat der Racketlon-Weltmeisterschaft 2019 in Leipzig – Bild: Duncan Stahl

Im Herreneinzel ist Morten Jaksland der große Favorit auf den Titel. Der Weltranglistenerste sicherte sich in diesem Jahr bereits zahlreiche internationale Titel. Seine Hauptkonkurrenten sind Leon Griffiths (Großbritannien), Rav Rykowski (Polen) und Kresten Hougaard (Dänemark). Doch auch die beiden Deutschen Cornelius Radermacher (Berlin) und Christian Wiessner (Hamburg) dürfen auf vordere Plätze hoffen. Bei den Damen ist der Favoritenkreis deutlich kleiner, denn die unangefochtene Nummer eins der Welt, Christine Seehofer, geht als absolute Topfavoritin an den Start. Dennoch wartet mit Amke Fischer (Berlin), Astrid Reimer-Kern (Mühldorf) und Natalie Paul (Augsburg) ein starkes deutsches Trio, das die 24-Jährige vom Thron stoßen möchte.

Der Deutsche Squash Verband e.V. (DSQV) wünscht der deutschen Racketlon-Nationalmannschaft und allen deutschen Spielern bei der 17. Racketlon-Weltmeisterschaften viel Erfolg und drückt die Daumen.

Alle Informationen zur WM gibt es hier.

Alle Ergebnisse gibt es hier (Nationalmannschaften) und für alle Einzelspieler hier.

Share it
Menü