Kairo: Kandra und Rösner in Runde zwei ausgeschieden

(LJ) Kairo – Am zweiten Tag der mit insgesamt 185.000 US-Dollar dotierten CIB Egyptian Squash Open 2019 (25. Oktober bis 1. November) gab es aus deutscher Sicht zwei Niederlagen. Zunächst unterlag Raphael Kandra (WRL 30, Paderborner SC) in fünf Sätzen mit 8:11, 6:11, 11:6, 11:6, 6:11 gegen Eain Yow Ng (MAS, WRL 32) in rund 60 Minuten Spieldauer. Nach Erstrundenfreilos unterlag Simon Rösner (WRL 6, Paderborner SC) in vier Sätzen beim 5:11, 11:8, 9:11, 9:11 in rund 61 Minuten Spielzeit gegen Fares Dessouky (EGY, WRL 14).

Raphael Kandra (li) unterliegt in fünf Sätzen gegen Eain Yow Ng – Bild: PSA World Tour

“Raphael verliert über die volle Distanz von fünf Sätzen. Er hatte heute dabei nicht so seinen Tag gehabt. Er agierte trotzdessen sehr selbstbewusst, doch war die Fehlerquote zu hoch und ihm unterliefen einige taktische Fehler am Ende, die zuletzt den Ausschlag gegeben haben. Ng gewinnt am Ende auch verdient”, kommentierte Bundestrainer Oliver Pettke aus Kairo.

Simon Rösner (li) im Spiel gegen Fares Dessouky – Bild: PSA World Tour

“Simon unterlag heute in vier Sätzen. In den entscheidenden Phasen unterlief Simon der eine oder andere Fehler zu viel. Dass es eine schwere zweite Runde bzw. erste für Simon gegen Dessouky werden würde, war uns allen klar. Nun geht es zurück nach Deutschland und der Fokus liegt nun auf der Vorbereitung zur Einzel-WM, die in Kürze in Doha startet”, sagte Pettke zur Partie Rösners.

Alle Ergebnisse aus Kairo gibt es hier.

Share it
Menü