Nantes: Rösner unterliegt gegen Marche im Viertelfinale

(LJ) Nantes – Simon Rösner (Paderborner SC, WRL 5) unterlag am gestrigen Abend bei den Open de France – Nantes 2019 presented by Tailor Capital (jeweils 73.500 US-Dollar für Damen und Herren, 9. bis 14. September) im Viertelfinale gegen Gregoire Marche (FRA, WRL 16) in drei Sätzen mit 5:11, 11:9, 3:11 in rund 46 Minuten Spieldauer. Bis einschließlich Viertelfinale werden bei diesem Turnier zwei Gewinnsätze gespielt. “Vom ersten Ballwechsel an war das Spiel durch sehr hohes Tempo geprägt. Gregoire erwischte den besseren Start und ging dabei sehr konzentriert zu Werke, wobei er Simon zu Fehlern zwang und Satz eins gewann. Im zweiten Satz bei 9:9 war das Spiel dann auf des Messers Schneide, als Simon einen bärenstarken Ballwechsel für sich entschied und nach einem weiteren Punkt den zweiten Satz gewann. Im dritten Durchgang hat Gregoire nahezu alles ausgegraben und auch verdient gewonnen. Das war natürlich nicht der Saisonstart, den wir uns vorgestellt haben. Allerdings ist es auch kein Beinbruch. Jetzt wissen wir, wo wir stehen und blicken nach vorne”, sagte Bundestrainer Oliver Pettke.

Simon Rösner (li) unterlag im gestrigen Viertelfinale gegen Gregoire Marche – Bild: mikphotos.fr – Mikael Ropars

Alle Ergebnisse aus Nantes gibt es hier.

Share it
Menü