Kairo: Simon Rösner bei CIB PSA World Tour Finals ausgeschieden

(LJ) Kairo – Simon Rösner (WRL 5, Paderborner SC) unterlag am Abend bei den mit insgesamt 320.000 US-Dollar dotierten CIB PSA World Tour Finals 2018-2019 (jeweils 160.000 US-Dollar für Damen und Herren, 9. bis 14. Juni) gegen den Weltranglisten-2. Mohamed Elshorbagy (EGY, Black&White RC Worms) in zwei Sätzen mit 9:11, 4:11. Zuvor unterlag der deutsche Herren-Nationalspieler gegen seinen Paderborner Teamkollegen Diego Elias (PER, WRL 8) in drei Sätzen mit 11:5, 8:11, 9:11 im zweiten Gruppenmatch. Im Gruppenauftaktspiel gab es für den elffachen Deutschen Einzelmeister eine 1:2 (11:6, 3:11, 8:11) Niederlage gegen den amtierenden Vize-Einzelweltmeister Tarek Momen (EGY, WRL 3, Sportwerk Hamburg). Rösner beendet die Gruppe B der Herren auf Rang vier. Sieger der Gruppe B ist Mohamed Elshorbagy, der nach drei Siegen in der Gruppenphase sicher im Halbfinale der Herren steht. Um den zweiten Platz der Gruppe B bei den Herren, der zum Halbfinaleinzug führt, duellieren sich noch Momen und Elias. In der Gruppe A der Herren ist noch auf allen vier Positionen alles offen, wie auch bei den Damen in Gruppe B. Sicher im Halbfinale der Damen ist nach drei Siegen in der Gruppe A bisher nur die Weltranglisten-1. Raneem El Welily (EGY). Bei den CIB PSA World Tour Finals werden in der gesamten Gruppenphase und im Halbfinale zwei Gewinnsätze gespielt, ehe der Modus im Finale drei Gewinnsätze heißt.

Simon Rösner (re) im Spiel gegen Mohamed Elshorbagy – Bild: PSA World Tour

“Bye season 2018/2019. You’ve been great but didn’t finish the way you started. My conclusion: 2 finals (US Open & Qatar Classic), 2 semis (Hong Kong and World Champs) at Majors and reaching World #3. Gotta be happy with that. Big shout out to everyone supporting me throughout the season no matter win or lose. You guys are the best”, schreibt Simon Rösner auf seiner Facebook-Fanseite.

Alle Ergebnisse aus Kairo gibt es auf der Seite der Professional Squash Association (PSA) hier.

Share it
Menü