Bundestrainer Oliver Pettke für vier weitere Jahre in DOSB-Trainerkommission berufen

(LJ) Frankfurt/Main – Oliver Pettke, Bundestrainer des Deutschen Squash Verbandes (DSQV), ist durch den Vorstand des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) für vier weitere Jahre in die Trainerkommission des DOSB berufen worden. Der DOSB-Vorstand hat sieben Kommissonen eingerichtet, die Trainerkommission ist eine davon. Zu den sieben Kommissionen kommen noch die Athletenkommission, die durch die Athletenvollversammlung gewählt wird, sowie die Ethikkommission, die auf der DOSB-Mitgliederversammlung 2018 gewählt wurde. Den Vorsitz der Trainerkommission hat Dirk Schimmelpfennig, der für den Bereich Leistungssport im DOSB-Vorstand zuständig ist. Die Aufgaben der Trainerkommission sind die Beratung des DOSB-Vorstandes im Bereich Trainer im Leistungssport sowie die Unterstützung, diesen Themenbereich strategisch und strukturell aufzustellen. Dazu zählen u.a. kritische Analyse des Spitzen- und Nachwuchsleistungssports aus sportpraktischer Trainersicht sowie die sportfachliche Beratung in allen Themenfeldern des Spitzen- und Nachwuchsleistungssports.

Bundestrainer Oliver Pettke, Bild: © DSQV – Lennard Jessen

“Ich freue mich sehr, dass ich erneut in die Trainerkommission des DOSB berufen worden bin, was eine sehr große Ehre für mich ist. Es ist toll, in so einem Gremium mitarbeiten zu dürfen und ich freue mich darauf, vier weitere Jahre bei der Beratung im Bereich Trainer im Leistungssport im DOSB strategisch und strukturell mitwirken zu dürfen”, freut sich Bundestrainer Oliver Pettke sehr über diese Berufung.

“Das DSQV-Präsidium gratuliert Oliver Pettke herzlichst zu dieser Berufung. Es ist gleichzeitig die Anerkennung für seine sehr gute Arbeit als Bundestrainer auf allen Ebenen und bestätigt seine sehr hohe Kompetenz und Erfahrung auf allen Ebenen im Leistungssportbereich”, kommentiert DSQV-Präsident Steve Mann.

Share it
Menü