Hamburg: Paderborner Vorjahressiegerduo Hennes und Kandra erreicht Halbfinale, Thürauf mit Überraschung

(LJ) Hamburg – Das Paderborner Vorjahressiegerduo Franziska Hennes (DRL 9) und Raphael Kandra (DRL 2) erreicht bei den mit insgesamt 5.000 Euro dotierten 44. DUCAT Deutschen Einzelmeisterschaften (DEM, 7. bis 10. Februar) nach Ende des zweiten Tages das Halbfinale. Hennes trifft auf die topgesetzte Saskia Beinhard (DRL 1, SC Monopol Frankfurt) im ersten Damen-Halbfinale am Samstag um 15 Uhr. Das zweite Damen-Halbfinale bestreiten Nele Hatschek (SRC Duisburg 1993) und Sharon Sinclair (DRL 3, SC Monopol Frankfurt) am Samstag um 17 Uhr.

Titelverteidigerin Franziska Hennes (li) gewinnt ihr Viertelfinale gegen Aylin Günsav und steht im morgigen Halbfinale – Bild: © DSQV – Lennard Jessen

Bei den Herren im DEM-Feld trifft Vorjahressieger Raphael Kandra (Setzung: 1) auf Johannes Thürauf (DRL 12, Squash Devils, Setzung: 9/16) morgen um 16 Uhr im ersten DEM-Halbfinale der Herren. Kandra blieb sowohl im Achtel- als auch im Viertelfinale ohne Satzverlust gegen Felix Göbel (DRL 13, RSB in Rheydt) und Rudi Rohrmüller (Sportwerk Hamburg). Kandras‘ Kontrahent Johannes Thürauf sorgte am zweiten Turniertag der nationalen Titelkämpfe gleich für zwei Überraschungen mit zwei spannenden Fünfsatzduellsiegen gegen vor ihm gesetzte Spieler: Zunächst schlug Thürauf im Achtelfinale Yannik Omlor (DRL 5, Black&White RC Worms, Setzung: 3/4) und bezwang danach auch Ben Petzoldt (DRL 9, 1. SC Karlsruhe, Setzung: 5/8). Im zweiten Halbfinalduell um 18 Uhr stehen Tim Weber (DRL 4, Black&White RC Worms) und Valentin Rapp (DRL 3, SI Stuttgart). Weber bezwang Felix Auer (DRL 18, Sportwerk Hamburg) im Viertelfinale in fünf Sätzen. Rapp bezwang Lucas Wirths (DRL 47, Paderborner SC) im letzten Viertelfinalduell des Abends in vier Sätzen.

Bei den am Freitag gestarteten Deutschen ESCHE Amateurmeisterschaften (DAM) standen die Erst- und Zweitrundenspiele auf dem Turnierplan am ersten Tag. Die Viertelfinalduelle am Samstag lauten: Kai Rößing (DRL 148, SC hot socks Mülheim) – Yannick Bork (DRL 61, Bargteheider SC), Jan-Ole Bleil (1. Bremer SC) – Nico Wilhelms (DRL 70, Squashboard Münster), Kai Rixen (DRL 86, SC Güdingen) – Thorsten Meyer (DRL 122, Sportwerk Hamburg) und Felix Paal (DRL 117, Squash-Pointers Gießen) – Andreas Baumann (DRL 169, Hanse Squash Hamburg). Die DAM-Viertelfinals sind alle parallel um 13:15 Uhr angesetzt.

SPORTDEUTSCHLAND.TV zeigt wie am ersten und zweiten Turniertag alle Glascourtspiele wie auch am heutigen Samstag und Sonntag live und on demand direkt aus dem Sportwerk Hamburg. Samstag, 9. Februar 2019 (ab 11:45 Uhr): Link zum Streaming hier Sonntag, 10. Februar 2019 (ab 10:15 Uhr): Link zum Streaming hier
Der DSQV dankt der Gothaer Versicherung herzlichst für das Sponsoring des LIVE-Streams.

Spielzeiten:
Samstag, 09.02.2019
ab 11.45 Uhr: Platzierungsspiele der Damen und Herren
13.15 Uhr: DAM Viertelfinale Herren
15.00 Uhr: DEM 1. Halbfinale Damen
16.00 Uhr: DEM 1. Halbfinale Herren
17.00 Uhr: DEM 2. Halbfinale Damen
18.00 Uhr: DEM 2. Halbfinale Herren
18.30 Uhr: DAM 1. und 2. Halbfinale Herren
ca. 19.30 Uhr: Spielende
Sonntag, 10.02.2019
ab 10.15 Uhr: Platzierungsspiele der Damen und Herren
10.15 Uhr: DAM Platz 3 Herren
11.00 Uhr: DAM Finale Herren
12.30 Uhr: DEM Platz 3 Damen
13.00 Uhr: DEM Platz 3 Herren
14.00 Uhr: DEM Finale Damen
15.00 Uhr: DEM Finale Herren
anschließend Siegerehrungen

Alle Zeiten sind Richtzeiten und können daher ggf. durch den Turnierverlauf abweichen.

Turnierinformationen:
Zur Ergebnisseite des Turniers mit allen Setzlisten, Feldeinteilungen etc. geht es online im neuen DSQV-Turnierportal hier.

Share it
Menü