Team EM U15/U17: U15-Team schrammt an Tag 2 äußerst knapp am Viertelfinale vorbei, U17-Team gewinnt doppelt

Malmö – Die Gruppenphase bei den Team-Europameisterschaften im schwedischen Malmö (10. bis 13. Mai) ist für den deutschen Nachwuchs in der U15 und U17 heute zu Ende gegangen. Ab morgen stehen dann die Platzierungsspiele an. Die U15 belegt Rang 3 in Gruppe C und trifft nach den heutigen Niederlagen gegen Frankreich und Israel nun auf Schottland (4. Gruppe D) in den Spielen um Platz 9 bis 16. Die deutsche U17-Mannschaft hat heute zwei Siege in drei Partien geholt und spielt ebenfalls um die Plätze 9 bis 16. Zunächst wartet die Schweiz (3. Gruppe C) auf die deutsche U17-Mannschaft, die Platz vier der Gruppe D belegt.

U15: Deutschland vs. Frankreich: 1:2

Deutsches U15-Team unterliegt sehr knapp Frankreich – Bild: DSQV e.V.

In einer ausgeglichenen Begegnung gegen die an Position 3 gesetzten Franzosen unterliegen die Deutschen denkbar knapp mit 1:2 Spielen. Der Deutsche Jugendmeister U15 Dennis Igelbrink gewann souverän und ungefährdet in drei Sätzen gegen Frankreichs Noah Schroeder. Bei den Mädchen unterlag Lea-Iris Murrizi gegen Ninon Lemarchand in drei Sätzen, sodass die zweite Jungenpartie die Entscheidung bringen musste: Florian Stöger und Laszlo Godde lieferten sich einen packenden Fünfsatzfight, in dem es hin und her ging und Stöger bei 10:9 sogar Matchball hatte. Letztlich hatte der Franzose in der Verlängerung hauchdünn die Nase vorne mit 12:10 in einer sehenswerten und spannenden Partie, sodass die deutsche U15-Mannschaft hauchdünn am Viertelfinale vorbeigeschrammt ist.

U15: Deutschland vs. Israel: 1:2

Die an Position 11 gesetzten Israelis gewinnen auch ihr vierten Gruppenspiel und besiegen Deutschland mit 2:1 Matches. Zuvor schlugen sie bereits die an Psoition 3 gesetzten Franzosen innerhalb der Gruppe. Der Auftakt verlief zunächst erfolgreich für Deutschland, indem Dennis igelbrink auch in seinem vierten Match bei diesen Team-Europameisterschaften siegreich blieb. Er gewann klar gegen Segev Rome an der Topposition. Im zweiten Match unterlag die amtierende Deutsche Jugendmeisterin U15 Anna Moreno Kopp gegen Mika Bardin in drei Durchgängen, sodass alles wieder offen war. Florian Stöger musste sich in der Folge an Position 2 gegen Yanai Ramot in drei engen Sätzen geschlagen geben zum Abschluss. Das deutsche U15-Team beendet die Gruppenphase damit auf Platz 3 in Gruppe C und trifft morgen auf Schottland (4. Gruppe D) im Spiel um Platz 9 bis 16.

U17: Deutschland vs. Irland: 0:3

Deutchland verliert gegen Irland – Bild: DSQV e.V.

Gegen die an Position vier gesetzten Iren gab es für die deutsche Auswahl nichts Zählbares. Paul Ecker (Pos. 2, 0:3 gegen Michael Creaven) und Benedrikt Friedl (Pos. 1, 0:3 gegen Sam Buckley) mussten sich ihren Gegnern jeweils trotz guter Gegenwehr geschlagen geben. Lucie Mährle auf der Mädchen-Position lieferte sich ein enges Match mit Caitlin Mcconnon, unterlag aber in vier Sätzen, sodass Irland seiner Favoritenrolle durch den 3:0 Sieg gerecht wurde.

U17: Deutschland vs. Luxemburg: 3:0

Deutschland gewinnt gegen Luxemburg – Bild: DSQV e.V.

Gegen Luxemburg feierte die deutsche U17-Mannschaft ihren ersten Turniersieg. Paul Ecker (Pos. 2) und Jana Schellmoser ließen nichts anbrennen und siegten jeweils klar in drei Sätzen gegen ihre Kontrahenten Jordi Jr Ruiz-Kaiser bzw. Maria Ruiz-Kaiser. Jan Wipperfürth auf der Spitzenposition musste zwar den 1:1 Satzausgleich hinnehmen, gewann am Ende jedoch ebenfalls gegen Corey Mcmahon in vier Sätzen, sodass Luzemburg mit 3:0 Spielen bezwungen wurde.

 

U17: Deutschland vs. Griechenland: 3:0

Deutschland besiegt Greichenland – Bild: DSQV e.V.

Das letzte Gruppenspiel der deutschen U17-Mannschaft wurde zur klaren Angelegenheit beim 3:0 Erfolg: Jan Wipperfürth (Pos. 1, gegen Anastasios Pilichos), Benedikt Friedl (Pos. 2, gegen Stavros Chatzistavrou) und Jana Schellmoser (gegen Maria Ariadni Ntoriza) blieben in allen drei Begegnung ohne Satzverlust und beenden damit die Gruppenphase in Gruppe D auf dem vierten Platz. Morgen geht es damit um die Plätze 9 bis 16 für die deutsche Mannschaft zunächst gegen die Schweiz (3. Gruppe C).

"Wir spielen nun zweimal um die Plätze 9 bis 16 in der U15 und U17. Mit der U15 waren wir heute gegen die an Position 3 gesetzten Franzosen im fünften Satz in der Verlängerung sehr nah an dem Einzug in die Runde der letzten acht. Am Ende hat es dann leider nicht ganz gerecht, was natürlich schade ist. In der U17 freuen wir uns, dass es heute zwei Siege für unsere Mannschaft gab. Wir bereiten uns nun weiter auf die anstehenden Aufgaben und Spiele vor", so Bundeshonorartrainer U15 Christian Radeke und Bundeshonorartrainer U13 Thomas Hahn nach Abschluss des zweiten Turniertages in Malmö.

Alle Ergebnisse gibt es online hier.

Share it
Menü