Prag: DSQV-Masters holen bei Czech Masters Open insgesamt 8 Podestplätze

Masters

Prag – Bei den Czech Masters Open (20. bis 22. April) in Tschechiens Hauptstadt Prag waren insgesamt 34 DSQV-Masters unter den 194 Spielerinnen und Spielern in den insgesamt 11 verschiedenen Leistungsfeldern am Start und sie holten 8 Podestplätze, darunter 1 x Gold, 4 x Silber und 3 x Bronze. Mit den 34 deutschen Starterinnen und Startern kam rund jeder Sechste aus Deutschland. Gold ging an Farman Khan (Park Squash Nymphenburg) in dem Leistungsfeld M50+. Im rein deutschen Finale bezwang er Hassan Meguid (Squash Club Fit Fun) in drei Sätzen mit 11:9, 11:6, 11:4. Bei den Männern M35+ setzte sich Heiko Schwarzer, der für den 1. Bremer SC in der Bundesliga Nord spielt, ungeschlagen bis in das Finale durch. Hier wartete auf ihn der Pakistani Karamatullah Khan. Nachdem Schwarzer Satz eins noch holte, musste er alle drei Folgesätze abgeben und belegte damit am Ende einen zweiten Rang.

Heiko Schwarzer wird Zweiter bei M35+ – Bild: Felix Paal

Felicitas Haustein (S.C. Yellow Dot Maintal) gewann in ihren vier Begegnungen drei Mal, was ihr den dritten Platz bei den Damen W50+ einbrachte. Das kleine Finale gegen die Finnin Sari Ahlblad entschied Haustein in fünf Sätzen für sich. Der an Position 1 gesetzte Deutsche Meister M55+ Armin Schmelz (SC Sportpark Freilassing) spielte sich bis in das Finale seiner Altersklasse vor, in dem er dem an Position 2 eingestuften Engländer Darren Withey mit 1:3 unterlag. Dritter wurde Felix Paal nach einem siegreichen Fünfsatzmatch gegen den Portugiesen José Aguiar. Weiteres Edelmetall sicherten Bernd Götsch (LobStars BB) und Dieter Jörn (Airport Squash) mit einem zweiten bzw. dritten Rang bei den Herren M70+.

Weitere Bilder zur Ansicht gibt es auf der DSQV-Facebookseite.

Alle Ergebnisse gibt es online hier.

Share it
Menü