El Gouna: Raphael Kandra gewinnt mit 3:2 gegen Nathan Lake und zieht in das Hauptfeld ein

El Gouna – Bei dem Weltranglistenturnier El Gouna International 2018 (18.-27. April inkl. Qualifikation, 165.000 US-Dollar Preisgeld jeweils für Damen und Herren) ist der Deutsche Einzelmeister Raphael Kandra (Paderborner SC, WRL 39) durch einen 3:2 (11:5, 7:11, 11:5, 8:11, 11:6) Erfolg über den Engländer Nathan Lake (WRL 48) im Qualifikationsfinale in das Hauptfeld in rund 62 Minuten Spieldauer eingezogen. Der deutsche Herren-Nationalspieler holt damit einen der insgesamt acht Qualifikationsplätze für das Hauptfeld. Er bleibt gegen Lake damit auch in seinem dritten Aufeinandertreffen siegreich und damit ungeschlagen. Kandra zieht in der aktuellen Saison seit September letzten Jahres damit nach den St. George's Hill Classic, Qatar Classic, Hong Kong Open, Einzelweltmeisterschaften und dem Grasshopper Cup nun bei den El Gouna International im ägyptischen El Gouna  zum 6. Mal in die erste Runde eines Turniers mit einem Gesamtpreisgeld von mindestens 100.000 US-Dollar ein.

Raphael Kandra steht im Hauptfeld in El Gouna – Bild: DSQV e.V.

"Ich habe gut angefangen und das Tempo hochgehalten und so gleich den ersten Satz gewonnen. Danach ging es etwas up and down hin und her und wir beide versuchten durch Tempovariationen entsprechend uns zu behaupten. Im 5. Satz bei 7:3 Führung konnte ich mich dann gut durchboxen und bis zum Satzende die Führung halten. Ein insgesamt schweres Spiel auch vom Kopf her für mich. Jetzt bin ich heiß auf meinen ersten Erstrundensieg bei einem World Series Turnier und möchte meine beste Leistung abliefern", so Kandra direkt nach seinem Match aus El Gouna. Kandra's Mannschaftskollege Simon Rösner (WRL 6) greift morgen um 12:45 Uhr MESZ in das Geschehen in der ersten Hauptfeldrunde gegen Tom Richards (ENG, WRL 33) ein. Der Deutsche Einzelmeister Raphael Kandra trifft am Samstag um 12:45 Uhr auf Max Lee (Hong Kong, WRL 22). Die ersten acht Spiele des 32er-Hauptfeldes werden am morgigen Freitag ausgetragen und die zweite Hälfte findet am kommenden Sonnabend statt.

Simon Rösner (li), Sina Kandra (Mitte), die selbst in El Gouna nicht mitspielt, und Raphael Kandra (re) im Rahmen der Willkommen-Eröffnungsgala für das Hauptfeld am Abend

Hier geht es zu der Ergebnisseite der PSA.

Hier geht es zur Homepage des Turniers.

Share it
Menü