DEM: Die Halbfinals stehen fest, bei den DAM stehen die Viertelfinals an

Damen & Herren

Hamburg – Halbzeit bei den 43. DUCAT Deutschen Einzelmeisterschaften der Damen und Herren (15. bis 18. Februar) im Hamburger Sportwerk: Bei den Damen und Herren sind alle Viertelfinals gespielt und die Halbfinalisten stehen fest. Bei den Damen sind weiterhin alle TOP 4 der Setzliste im Rennen, sodass sich die Favoritinnen jeweils in den Viertelfinals durchsetzen. Alle Damen siegten ohne Satzverlust. Die amtierende Deutsche Einzelmeisterin Franziska Hennes (DRL 1, Paderborner SC) siegte gegen ihre Vereinskollegin Annika Wiese (DRL 30). Sina Kandra (DRL 3, ebenfalls Paderborner SC) gewann gegen Xenia Schlingelhof (DRL 10, 1. SC Berlin). Nele Hatschek (DRL 6, SRC Duisburg) war gegen Mareike Omlor (DRL 7, S.C. Yellow Dot Maintal) erfolgreich. Die vierte Halbfinalistin ist Saskia Beinhard (DRL 4, SC Monopol Frankfurt). Sie zog mit einem Sieg gegen Maria Thürauf (DRL 9, Squash Devils) in die Runde der letzten vier ein.

Damit kommt es morgen zu folgenden Damen-Halbfinalbegegnungen: Um 15.30 Uhr spielen im ersten Semifinale Franziska Hennes und Saskia Beinhard, ehe Nele Hatschek und Sina Kandra um 17.00 Uhr in den Court gehen.

Saskia Beinhard (re) gewinnt gegeb Maria Thürauf – Bild: DSQV e.V.

Bei den Herren zog der topgesetzte Raphael Kandra (DRL 2, Paderborner SC) als erster durch einen 3:0 Sieg gegen Kai Wetzstein (DRL 11, SC Monopol Frankfurt) in das morgige Halbfinale um 16.00 Uhr ein. Kandra trifft auf seinen Vereinskollegen Lucas Wirths (DRL 9), der Yannik Omlor (DRL 7, SI Stuttgart) in fünf Sätzen mit 3:2 bezwang. Im zweiten morgigen DEM-Halbfinale der

Tim Weber siegt 3:2 gegen Rudi Rohrmüller – Bild: DSQV e.V.

Herren bei den DEM steht Tim Weber (DRL 4, Black & White RC Worms), der Rudi Rohrmüller (DRL 60, Sportwerk Hamburg) in fünf Sätzen im letzten Spiel des Abends bezwang. Weber wird morgen um 18.00 Uhr auf Valentin Rapp (DRL 6, SI Stuttgart) treffen, der sich gegen Tobias Weggen (DRL 10, Paderborner SC) in drei Sätzen durchsetzte.

Bei den heute gestarteten Deutschen ESCHE Amateurmeisterschaften (DAM) standen die ersten beiden Runden auf dem Programm und somit stehen die vier Viertelfinals fest, die alle parallel morgen um 11.45 Uhr angesetzt sind. Die vier Partien lauten: Sandro Ehlers (SC Monopol Frankfurt) gegen Kai Rößing (SC hot socks Mülheim), Felix Göbel (ST Aplerbeck) gegen Fynn Schuck (Bargteheider SC), Dustin Eickhoff (1. SC Diepholz) gegen Wolf-Dieter Preugschat (Sportwerk Hamburg) und Jukka Aalto (Kaifu Ritter) gegen Thomas Hutmacher (SC hot socks Mülheim).

Turnierinformationen:
Zur Ergebnisseite des Turniers mit allen Setzlisten, Feldeinteilungen etc. geht es online bei tournamentsoftware.com hier.

Zur Turnierwebsite der DEM/DAM 2018 mit allen weiteren Informationen inkl. Live-Stream des Ausrichters Sportwerk Hamburg geht es online hier.

Für drei Courts können die Spielstände per Live-Scoring hier direkt verfolgt werden.

Share it
Menü