New York: Rösner bezwingt Selby, Kandra unterliegt Fung Yip

New York – Bei dem J.P. Morgan Tournament of Champions (16. bis 25. Januar inkl. Qualifikation, 165.000 US-Dollar Preisgeld jeweils bei Damen und Herren), das direkt in New York Central Station stattfindet, ist mit Simon Rösner (WRL 8, Paderborner SC) noch einer der beiden Deutschen im Rennen: Rösner siegte heute in Runde 1 des Hauptfeldes gegen Daryl Selby (WRL 17, ENG) in vier Sätzen 11:4, 9:11, 11:6, 11:7. Sein Vereinskollege Raphael Kandra (WRL 42) unterlag heute Nacht gegen Tsz Fung Yip (WRL 32, HKG) in drei Sätzen mit 5:11, 5:11, 2:11 im Qualifikationsfinale, nachdem er gestern Alister Walker (WRL 141, BOT) besiegte. Am Samstag steht für Rösner das Duell mit Marwan Elshorbagy (WRL 5, EGY) um 20:45 Uhr MEZ an.

Spielszene Rösner (li) gegen Selby, als der Ball kurzzeitig verschwand – Bild: DSQV e.V.

"Raphael fand heute nicht zu seinem druckvollen Spiel. Fung hat stark gespielt und Raphael nicht in das Match finden lassen. Yip gewinnt verdient", so Bundestrainer Oliver Pettke zur Partie des Deutschen. Simon Rösner hatte am heutigen Tag das erste Spiel des Tages gegen den Engländer Daryl Selby, gegen den er zuvor noch nicht gewann. Heute drehte Rösner den Spieß um und startet mit einem 3:1 Sieg in das neue Jahr. "Simon hat stark begonnen und sich den ersten Satz deutlich gesichert. Danach ging bei Simon die Fehlerquote hoch im zweiten Satz, sodass es dann 1:1 stand. In der Folge machte Rösner wieder das Tempo, holte Selby immer wieder nach vorne und zog sein Spiel sehr konsequent durch zum 3:1 Sieg", so Bundestrainer Oliver Pettke zur Partie. Der amtierende Deutsche Einzelmeister hat jetzt einen Tag Pause und wird am Sonnabend laut aktuellem Zeitplan um 20:45 Uhr MEZ auf Marwan Elshorbagy treffen, der Cesar Salazar (MEX, WRL 21) in drei Sätzen besiegte.

Alle Ergebnisse, soweit diese feststehen, gibt es hier.

Share it
Menü