Deutschland mit zwei Siegen bei der Jugend-WM in Polen gegen die Gastgeber und Guatemala

Jugend

Bei der Jugend-WM U19 in Polen musste das deutsche Team am Dienstagabend im dritten Spiel der Gruppe um die Plätze 17-21 gegen die Gastgeber antreten, wobei Sean Redmen für Loic Hennard eingesetzt wurde. Als Erstes musste Robin Ebert gegen Mateusz Szewczyk ran und der begann, wo er am Morgen aufgehört hatte: mit einem guten Angriffsspiel, mit dem er seinen Gegner ständig unter Druck setzte. Am Ende siegte Ebert klar und ungefährdet mit 3:0 Sätzen. Anschließend ging Tobias Weggen gegen Maksymilian Wielgus in den Court und setzte seinen Gegner von Anfang an unter permanenten Druck. Letztlich siegte auch er deutlich in drei Sätzen und holte sich seinen ersten Sieg bei der WM. Das letzte Match des Tages hatte Sean Redmen gegen Mateusz Osojca, wobei er ebenfalls keine Probleme mit seinem Gegner hatte und ungefährdet 3:0 siegte.

Am Morgen konnte Deutschland auch das zweite Gruppenspiel um die Plätze 17-21 nach dem Sieg gegen Argentinien gegen das Team aus Guatemala für sich entscheiden. Loic Hennard brachte das Team des DSQV durch einen ungefährdeten 3:0 Sieg gegen Roberto Bowen in Führung. Anschließend verlor Tobias Weggen mit 0:3 gegen Junior Enriquez. Das entscheidende Spiel gewann Robin Ebert gegen Ricardo Toscano trotz anfänglicher Probleme mit 3:1 Sätzen.

Nächster Gegner des deutschen Teams ist Zimbabwe.

Zu den Ergebnissen.

Share it
Menü