DSQJ Juniorteam und Young Reporter mittendrin statt nur dabei

Jugend

Am Wochenende vom 8. bis zum 11. Mai machten sich die Young Reporter und die DSQV Juniorbotschafter aus den verschiedensten Teilen Deutschlands auf zur Bundesliga Endrunde nach Würzburg. Schwerpunkt dieses Projektes war „Medien und Berichterstattung“. Die DSQJ (Deutsche Squashjugend) sollte hierbei lernen, wie sie eine Berichterstattung abgeben und in welchen Medien dies erfolgen sollte. Am Freitagnachmittag trafen sich die Juniorbotschafter und die Young Reporter im Squashcenter des TSC Heuchelhof und schauten sich zusammen die spannenden Halbfinals der Bundesliga Endrunde an.

Dies diente als Maßnahme zum Teambuilding: Die Juniorbotschafter und Young Reporter lernten sich besser kennen. Der Samstag startete mit einem entspannten Frühstück im Turnierhotel. Hiernach folgte eine Schulung/ein Workshop zum Thema „Neue Medien“, geleitet von André Kruse. Hierbei klärten die Juniorbotschafter und Young Reporter, welche Bedeutung soziale Medien für sie haben und welche sie selbst nutzen. Es kamen dabei sehr interessante Ergebnisse heraus. Die Jugendlichen fanden heraus, dass nicht jeder dieselben sozialen Medien nutzt, sondern bestimmte Altersgruppen auch nur bestimmte soziale Medien. Nach dieser kleinen Einführung stellte André Kruse ihnen vor, wie soziale Medien im Sport genutzt werden. Dabei unterschied er zwischen Sportevents, Vereinen & Sportlern, Verbänden und Sponsoren. Es war sehr interessant zu sehen, wie unterschiedlich die sozialen Medien im Sport genutzt werden. Zum Abschluss des Workshops wurde geklärt, warum überhaupt soziale Medien genutzt werden und wie sie bei der Sportart Squash eingesetzt werden könnten. Dafür bildeten die Young Reporter und das Juniorteam zwei Gruppen und entwickelten verschiedene Ideen, um mit Beiträgen in sozialen Netzwerken die Sportart möglichst attraktiv an die Öffentlichkeit zu tragen. All diese Erkenntnisse des Workshops konnte die DSQJ nun beim Finale der Bundesliga Endrunde anwenden. Sie hatten die Aufgabe, möglichst viele Fotos, kleine Berichte, etc. zu diesem Finale in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Der Sonntag begann ebenfalls mit einem Workshop im Turnierhotel. Hier war das Thema Berichterstattung. Bei diesem Workshop wurde vor allem besprochen, welche Fallen es bei der Berichterstattung in sozialen Medien gibt und wie man einen „sauberen“ Post in Facebook oder Twitter macht. Abschließend ließ die DSQJ das Projekt mit einer Runde Squash auf dem Glascourt ausklingen. Bei diesem Projekt war die Resonanz von allen Juniorbotschaftern und Young Reportern sehr positiv und sie freuen sich schon auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.
Von Sebastian Walter (Juniorbotschafter Öffentlichkeitsarbeit DSQJ-Juniorteam).

Share it
Menü