Erfolgreiche Teams bei Heim-EM: Herren mit Bronze und Damen mit Platz 4 bei Heim-EM

Die Mannschafts-Europameisterschaften in Nürnberg sind für den Deutschen Squash Verband mit großen Erfolgen zu Ende gegangen. Das Herrenteam gewann bei der Heim-EM die Bronzemedaille. Die Damen sicherten sich überraschend Platz 4. Es ist die besten Ergebnisse der Mannschaften des Deutschen Squash Verbandes seit 1994 (Herren, Platz 2) und 2006 (Damen, Platz 3).

Die deutschen Teams bei der ETC 2012 (Foto: DSQV).

Das Herrenteam siegte im kleinen Finale gegen Schottland mit 3:1. Am Ende war es der Lokalmatador Raphael Kandra, der die entscheidenden Punkte holte. Kandra siegte deutlich mit 11:2, 11:5 und 11:5 und brachte den Schotten dabei mehrmals zur Verzweiflung. Ein zertrümmerter Schläger von Lobban und gerissenen Saiten im Schläger von Kandra zeugten von der Brisanz des Duells.

Jens Schoor hatte zuvor gegen Christopher Small verloren, Schottland konnte nochmal ausgleichen. Beim 7:11, 13:15, 6:11 stieg die Spannung um die Entscheidung merklich an.

Simon Rösner hatte zuvor Deutschland gegen Schottland mit 2:0 in Führung gebracht. Rösner schlug Alan Clyne mit 11:6, 11:8 und 11:4. André Haschker benötigte fünf Sätze gegen den Schotten Stuart Crawford (11:3, 4:11, 11:8, 6:11 und 11:8) zum 1:0.

Das Damenteam unterlag wie erwartet im Spiel um Platz 3 gegen die übermächtigen Französinnen mit 0:3. Kathrin Hauck unterlag gegen Camille Serme mit 5:11, 2:11 und 6:11. Pamela Hathway verlor gegen Coline Aumard mit 3:11, 8:11, 5:11. Franziska Hennes zog mit 8:11 und 2:11 gegen Laura Pomportes den Kürzeren.

Weitere Informationen: www.etc2012.com

Share it
Menü