DSQV-Schiedsrichter auf dem Weg nach oben – ESF ernennt WSF Regional Referees

DSQV Info

Die beiden DSQV A-Lizenz Schiedsrichter Peter Zöbelein und Torsten Maltzahn sind vom Europäischen Squashverband (ESF) zu „WSF Regional Referees“ ernannt worden. Damit zeigt die Arbeit des DSQV-Schiedsrichterausschuss auch auf internationaler Ebene große Erfolge.

Die „WSF Regional Referee“ Qualifikation ist neu und ersetzt den früheren „European Regional Referee grade“. Das neue Kriterium soll alle Anforderungen des WSF CBTA (Competency Based Training & Assessment) Programme des Weltsquashverbandes WSF erfüllen.

„Die Verleihung folgt auf über 550 individuelle Prüfungen im Laufe der letzten beiden Jahre und sind damit von den beiden deutschen Referees wohlverdient“, kommentierte der Vorsitzende des Schiedsrichterausschusses der ESF Martin Wren die Entscheidung.

„Dies ist nicht zuletzt ein Erfolg der umfassenden Aus- und Weiterbildungs-maßnahmen des DSQV- Schiedsrichterausschusses“, so der deutsche Schiedsrichterobmann Wilhelm Eickworth. „Die beiden Kollegen sind zurzeit Top-Schiedsrichter auf nationaler Ebene und auf den besten Weg, in der nahen Zukunft, den Status WSF International Referee zu erreichen“.

Es sind weltweit die ersten ernannten WSF Regional Referees. Beide Schiedsrichter werden zur Herren Team WM 2009 in Odense Dänemark eingesetzt.

Neben den beiden Deutschen wurden noch Marko Podgorsek (Slowenien) und Thomas Wachter (Österreich) ernannt.

Share it
Menü