Squash in Deutschland

Anmeldung zum DSQV-Newsletter für DSQV-Pressemitteilungen

Eindhoven: Paderborner SC steht nach zwei souveränen Gruppensiegen in der Runde der letzten acht Teams beim ECC

Eindhoven - Der amtierende Deutsche Mannschaftsmeister der Herren, der Paderborner SC, spielt seit gestern beim European Club Championships (ECC) 2018 im niederländischen Eindhoven (19. bis 22. September). Es nehmen insgesamt acht Mannschaften bei Damen und zwölf Mannschaften bei Herren an den kontinentalen Mannschaftsmeisterschaften für Vereine teil. Die Paderborner Herren stehen in Eindhoven nach zwei glatten 4:0 Siegen gegen die finnische Mannschaft JSK Squash und gegen die niederländische Mannschaft SquashTime Eindhoven in der Runde der letzten acht Teams. Heute Abend um 19 Uhr MESZ geht es für die Mannschaft um Vereinspräsident Andreas Preising gegen die schottische Mannschaft Edinburgh Sports Club damit um den Einzug in das Halfbinale.

Zuletzt aktualisiert am 20. September 2018

Zugriffe: 633

Weiterlesen...

Yannik Omlor erreichte das Achtelfinale in Hong Kong

Hong Kong - Herren-Nationalspieler Yannik Omlor (WRL 158, DRL 5, Black&White RC Worms) erreichte bei den mit 28.000 US-Dollar Gesamtpreisgeld (jeweils für Damen und Herren) dotierten Queclink HKFC International 2018 (18. bis 22. September, Kategorie: PSA Challenger Tour 30) das Achtelfinale. In der ersten Runde schlug Omlor in vier Sätzen mit 11:8, 11:7, 7:11, 11:5 in rund 35 Minuten Spieldauer den Ägypter Ahmed Hosny, der auf Rang 93 der Weltrangliste geführt wird und damit 65 Ränge vor Omlor liegt. In der gestrigen zweiten Runde traf Omlor dann auf den topgesetzten Lokalmatadoren Max Lee (WRL 19), dem der Deutsche sich in drei Sätzen geschlagen geben musste.

Zuletzt aktualisiert am 20. September 2018

Zugriffe: 595

Weiterlesen...

DSQV-Turnierkalender aktualisiert

Der DSQV-Rahmenturnierkalender bis Juni 2020 wurde nach der einstimmigen Genehmigung durch die DSQV-Mitgliederversammlung 2018 veröffentlicht und aktualisiert und ist hier einsehbar.

Zuletzt aktualisiert am 18. September 2018

Zugriffe: 563

Italian Open Masters: Drei Medaillen gehen an deutsche Spieler

Riccione - Bei den Italian Open Masters (14. bis 16. September) im italienischen Riccione verbuchten die zehn deutschen Teilnehmer insgesamt drei Medaillen unter den 99 Teilnehmern aus ganz Europa: Gold in der M50+ ging an den an Position zwei gesetzten Farman Khan (Park Squash Nymphenburg). Khan spielte sich ohne Probleme mit zwei Dreisatzerfolgen über Dariusz Dutka (POL) und Robert Alexa (CZE) in das Halbfinale. In einem engeren Spiel über vier Sätze gegen den Engländer David Box behielt Khan erneut die Oberhand. Im rein deutschen Finale gegen Hassan Meguid (Squash Club Fit Fun Berlin) erreichte Khan in vier Sätzen nach dem 11:7, 11:6, 5:11, 11:6 einen ersten Platz. Meguid gab auf seinem Weg in das Finale keinen einzigen Satz ab und bezang unter anderem im Viertelfinale den topgesetzten Guillaume Lahourcade (BEL).

Zuletzt aktualisiert am 17. September 2018

Zugriffe: 373

Weiterlesen...

DSQV hielt ordentliche Mitgliederversammlung 2018 in Frankfurt ab

Frankfurt/Main - Am vergangenen Samstag fand in Frankfurt/Main die ordentliche Mitgliederversammlung 2018 des Deutschen Squash Verbandes e.V. (DSQV) statt. Zunächst standen die Berichte der verschiedenen Präsidiumsmitglieder, Ausschüsse und anderen Verantwortlichen des DSQV sowie der Landesverbände seit der letztjährigen Mitgliederversammlung auf der Tagesordnung. Es folgten die einstimmige Genehmigung des Jahresabschlusses sowie die einstimmige Entlastung des DSQV Präsidiums und der Geschäftsführung für das Geschäftsjahr 2017 durch die anwesenden Mitgliedsverbände.

Zuletzt aktualisiert am 16. September 2018

Zugriffe: 860

Weiterlesen...

Dalian: Deutschland unterliegt gegen die Schweiz und beendet Team-WM auf Rang 14

Dalian - Die Damen-Team-WM im chinesischen Dalian (11. bis 16. September) ist für die deutsche Damen-Nationalmannschaft am heutigen Sonntag mit einer knappen 0:2 Niederlage gegen die Schweiz zu Ende gegangen. Den Auftakt machte Saskia Beinhard (DRL 1, SC Monopol Frankfurt) gegen Celine Walser (WRL 164). Nach 0:2 Satzrückstand konnte Beinhard zunächst verkürzen, doch Walser gewann dann auch Satz vier und brachte die Schweiz in Führung. Die amtierende Deutsche Einzelmeisterin Franziska Hennes (DRL 11, Paderborner SC) holte den ersten Satz gegen Nadia Pfister (WRL 104) an der Topposition und unterlag in den drei Folgedurchgängen jeweils knapp, sodass die dritte Partie zwischen Nele Hatschek (DRL 4, SRC Duisburg 1993) und Gaby Huber aufgrund der Dead Rubber Regelung nicht mehr ausgetragen wurde. Deutschland beendet die Team-WM damit auf Rang 14.

Zuletzt aktualisiert am 16. September 2018

Zugriffe: 422

Weiterlesen...

Hamburg: Youssef Ibrahim gewinnt Weltranglistenturnier Sportwerk Open 2018

Hamburg - Der 19-jährige Ägypter Youssef Ibrahim (WRL 199, Black&White RC Worms) ist der Gewinner des mit insgesamt 11.000 US-Dollar dotierten Weltranglistenturniers Sportwerk Open 2018 (11. bis 15. September, Kategorie: PSA Challenger 10). Im Finale setzte er sich gestern Abend gegen den Spanier Bernat Jaume (WRL 88, Squash Devils) in drei Sätzen 11:9, 11:9, 11:9 in rund 46 Minuten Spieldauer auf dem Hamburger Glascourt durch. Ibrahim holt damit seinen insgesamt dritten Sieg auf einem Weltranglistenturnier seiner noch jungen Karriere und damit den zweiten im aktuellen Jahr nach dem Gewinn des Armenian Challenger im Juni. Zugleich ist es Ibrahims' erster Sieg in der Kategorie PSA Challenger 10. Auf seinem Weg in das Finale gab er nur gegen Jan van den Herrewegen (WRL 75, SC Monopol Frankfurt) einen Satz ab.

Zuletzt aktualisiert am 16. September 2018

Zugriffe: 707

Weiterlesen...

Dalian: Deutschland gewinnt gegen China mit 2:1 und trifft nun auf die Schweiz

Dalian - Bei der Damen-Team WM im chinesischen Dalian (11. bis 16. September) ist der vorletzte Tag für die deutsche Damen-Nationalmannschaft mit einem 2:1 Sieg gegen Gastgeberland China zu Ende gegangen. Bundestrainer Oliver Pettke schickte Franziska Hennes (DRL 11, Paderborner SC, Pos. 1), Nele Hatschek (DRL 4, SRC Duisburg 1993, Pos. 2) sowie Saskia Beinhard (DRL 1, SC Monopol Frankfurt, Pos. 3) in das heutige Rennen. Den erfolgreichen Grundstein legte Hatschek mit ihrem klaren 3:0 (11:3, 11:5, 11:5) Erfolg gegen Zhenni Peng. Als Nächstes ging Hennes an der Topposition gegen Chinas' Li Dong Jin in den Court. Hennes gewann den Auftakt, doch die Chinesin fand danach besser in die Begegnung und glich durch den Gewinn aller drei Folgesätze in Matches zum 1:1 aus. Hennes unterlag damit 1:3 (11:9, 6:11, 9:11, 3:11). In der entscheidenden Partie gewann Saskia Beinhard dann klar an Position drei gegen Ying Dou mit 11:1, 11:1, 11:0, sodass sie den Sieg für Deutschland sicherstellte.

Zuletzt aktualisiert am 15. September 2018

Zugriffe: 465

Weiterlesen...

Dalian: Deutschland verliert gegen Japan bei Team-WM

Dalian - Die Deutsche Damen-Nationalmannschaft unterlag bei der Team-WM im chinesischen Dalian dem an Position zehn eingestuften Japan mit 0:2 Matches. Die dritte Begegnung wurde aufgrund der Dead Rubber Regelung nicht mehr ausgetragen. Bundestrainer Oliver Pettke nominierte für die Begegnung Franziska Hennes (DRL 11, Paderborner SC) gegen Japans Satomi Watanabe (WRL 45) an der Spitzenposition. Hennes verlor ihr Spiel in drei Sätzen, sodass Japan mit 1:0 in Führung ging. Deutschlands Nele Hatschek (DRL 4, SRC Duisburg 1993) stellte nach 0:2 Rückstand den Anschlusssatzgewinn an Position zwei gegen Misaki Kobayashi (WRL 46) her, musste dann aber den vierten Satz knapp abgeben, sodass die Vorentscheidung für den Sieg Japans gefallen war und aufgrund der Dead Rubber Regelung das dritte Match zwischen Annika Wiese (DRL 28, Paderborner SC) und Risa Sogimoto (WRL 204) nicht mehr stattfand.

Zuletzt aktualisiert am 15. September 2018

Zugriffe: 400

Weiterlesen...

Hamburg: Topgesetzter Edmon Lopez erreicht das Halbfinale - Valentin Rapp unterliegt Jan van den Herrewegen im Viertelfinale

Hamburg - Tag drei des mit 11.000 US-Dollar dotierten Weltranglistenturniers Sportwerk Open 2018 (11. bis 15. September, Kategorie: PSA Challenger 10) ging mit drei Favoritensiegen der in den TOP4 gesetzten Spieler im Hamburger Sportwerk in der Runde der letzten acht zu Ende. Das Quartett der Halbfinalspieler komplettiert das ägyptische Nachwuchstalent Youssef Ibrahim (WRL 199, Black&White RC Worms). Ibrahim setzte sich klar in drei Sätzen gegen den an Position vier gesetzten Franzosen Baptiste Masotti (WRL 87, SC Turnhalle-Niederrhein) durch und spielt morgen im zweiten Halbfinale gegen Jan van den Herrewegen (BEL, WRL 75, SC Monopol Frankfurt) um 20 Uhr auf dem Glascourt. Van den Herrewegen bezwang seinerseits den deutschen Nationalspieler Valentin Rapp (WRL 150, DRL 3, SI Stuttgart) im letzten Spiel des Abends in drei Sätzen.

Zuletzt aktualisiert am 13. September 2018

Zugriffe: 742

Weiterlesen...

Offizielle Pool Partner

Squash Termine

Jan
19

19.01.2019 - 20.01.2019

Feb
23

23.02.2019 - 24.02.2019

Feb
23

23.02.2019 - 24.02.2019

Feb
28

28.02.2019 - 03.03.2019

Mär
16

16.03.2019 - 17.03.2019

Apr
6

06.04.2019 - 07.04.2019

Apr
26

26.04.2019 - 28.04.2019

DSQV Mitgliedschaften

DSQV Förderer

Werbung ASS Athletic Sport Sponsoring

Werbung Victor International

Deutscher Squash Verband e.V.