Squash in Deutschland

Anmeldung zum DSQV-Newsletter für DSQV-Pressemitteilungen

Girls Days 2018 eine gelungene Aktion

Hasbergen/Harsefeld-Stade/Schortens/Maintal/Stuttgart - Im Rahmen des ZI:EL+ Projektes standen im aktuellen Jahr von Juni bis Oktober insgesamt sechs Girls Days quer durch das Bundesgebiet auf dem Programm. Die Projektidee, Squash bei Mädchen durch junge Engagierte bekannter zu machen, wurde schließlich ein voller Erfolg: Bei fünf von den sechs angebotenen Terminen waren deutlich mehr Mädchen als die geforderte Mindestteilnehmerzahl dabei. Projektorte waren Hasbergen, Harsefeld-Stade, Schortens, Maintal und zweimal Stuttgart.

Matthias Urban, Präsident des Squashverbandes Niedersachsen und Organisator des Girls Days in Schortens von den Boast-Busters Jeverland, erklärte: "Unserer kleinen Runde hat es sehr viel Spaß gemacht und seitdem haben wir auch drei Mädels ab und zu wieder im Court gesehen. Kommenden Sommer wird auch wieder ein reiner Girls-Day im Rahmen der Sommerferien angeboten. Es war für uns alle eine tolle Aktion, die wir gerne wiederholen wollen.“

 

 

 

„Die Rückmeldungen waren bei uns sehr positiv. Die Organisation war zwar aufwändig, wir haben dennoch vor die Aktion zu wiederholen, falls das Projekt weitergeführt wird. Wir konnten dank einer großen Kinderabteilung im Verein auf reichlich Helfer zurückgreifen. Die Rückmeldung der Kindern sowie der Eltern war sehr positiv. Einige Mädchen kommen bereits wieder, so dass die Einsteigergruppe bei uns im Verein momentan zu 75 % weiblich belegt ist. Völlig neu und toll ist es, dass alleine durch Flyer und persönliche Bewerbung der Aktion drei von insgesamt 17 Mädchen zu uns gefunden haben. Viele Mädchen sind Freundinnen von unseren bisherigen Mädchen im Verein gewesen. Weiterhin wäre ein ähnlicher Aktionstag für Jungen wünschenswert“, kommentiert Jean-Luc Loutrage, Sportwart der Squash Devils, das Projekt.

 

„Ich freue mich sehr über die Teilnahme so vieler Mädchen bei den bundesweiten Girls Days. Wir hoffen dadurch mehr Mädchen zu motivieren, Squash zu spielen und ganz besonders möchte ich mich bei den vielen jungen Engagierten und Vereinen bedanken, die bei der Organisation und Durchführung tatkräftig mitgeholfen haben und das ZI:EL+ Projekt mit Leben gefüllt haben. Ob wir längerfristig damit Mädchen gewinnen konnten, können wir erst im nächsten Jahr sagen“, zieht Kathrin Hauck, Referentin für Engagementmanagement im Förderprogramm ZI:EL+, ein positives Gesamtfazit des Projektes.

Bilder aller sechs Girls Days gibt es auf der DSQV-Facebookseite zur Ansicht.
 

Offizielle Pool Partner

DSQV Mitgliedschaften

DSQV Förderer

Werbung ASS Athletic Sport Sponsoring

Werbung Victor International

Deutscher Squash Verband e.V.