Squash in Deutschland

Anmeldung zum DSQV-Newsletter für DSQV-Pressemitteilungen

Belgian Masters Open: Drei deutsche Siege in Hasselt

Hasselt - Bei den Belgian Masters Open im belgischen Hasselt (9. bis 11. November) errungen deutsche Spielerinnen und Spieler zahlreiche Medaillen, darunter gleich dreimal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze. Erste Plätze holten Jill Witt (1. Bremer SC, M35+), Adrian Cruse (M60+) und Bernd Götsch (LobStars BB, M70+, Bild links). Silber erspielte Rainer Fuhlhage-Maille (SC Turnhalle Niederrhein, M55+). Dritte Ränge gingen an Birgit Fichter (HSC Tutzing, W40+) und Werner Prüßner (1. SC Würzburg, M60+). Jill Witt spielte sich in der M35+ ohne Probleme durch die Gruppenphase und das Viertelfinale ohne Verlust eines Satzes. Im Halbfinale musste er dann einen Satz gegen den Kroaten Domagoj Spoljar bei seinem 3:1 Erfolg abgeben wie auch beim Sieg im Finale über den topgesetzten Belgier Dave de Beule.

Zuletzt aktualisiert am 13. November 2018

Zugriffe: 162

Weiterlesen...

Schwarzer und Khan siegen bei Polish Masters Open

Krakau - Die acht verschiedenen Felder der Polish Masters Open 2018 (26. bis 28. Oktober) in der südpolnischen Stadt Krakau sind mit zwei deutschen Siegen zu Ende gegangen. Heiko Schwarzer (1. Bremer SC) gewann bei den Herren M35+ und Farman Khan (Park Squash Nymphenburg) behauptete sich bei den Herren M50+. Insgesamt starteten fünf Deutsche in dem Turnier mit insgesamt 88 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Schwarzer setzte sich auf seinem Weg zum Gesamtsieg zunächst in der Vor-Gruppenphase gegen Maciek Maciantowisz (POL, 3:0), Kaleemullah Khan (beide POL, 3:0) und Dusan Lorincik (SVK, 3:1) durch.

Zuletzt aktualisiert am 01. November 2018

Zugriffe: 242

Weiterlesen...

Castrop-Rauxel: 1. DSQV-Senioren-Ranglistenturnier 2018/2019 am 17. und 18. November

Castrop-Rauxel - Nach den Damen und Herren sowie der Jugend starten nun auch die Masters in ihre nationale Ranglisten-Saison: Am 17. und 18. November wird im Sportforum Castrop um viele wertvolle nationale Ranglistenpunkte bei der ersten nationalen Rangliste der neuen Saison gespielt. Meldeschluss ist Freitag, 9. November.

Zuletzt aktualisiert am 17. Oktober 2018

Zugriffe: 294

Weiterlesen...

Insgesamt neun deutsche Medaillen bei den 21. International German Masters Championships im Sportwerk Hamburg - Siege für Simone Korell und Heiko Schwarzer

Hamburg - Die 21. International German Masters Championships (5. bis 7. Oktober) im Hamburger Sportwerk als Super Series Turnier des Masters Circuit des Europäischen Squash Verbandes (ESF) geht am heutigen Sonntag mit insgesamt neun deutschen Medaillen unter insgesamt 269 Spielerinnen und Spielern in 12 verschiedenen Feldern erfolgreich für Gastgeberland Deutschland zu Ende. Im deutsch-deutschen Finale der Damen W45+ gewann Simone Korell (ST Aplerbeck) das Finale gegen Melanie Kreisel (1. SC Karlsruhe) in drei Sätzen und gab auf ihrem Weg als topgesetzte Spielerin während des gesamten Turnieres keinen einzigen Satz ab. Der zweite deutsche Titel geht an den Bundesligaspieler Heiko Schwarzer (1. Bremer SC) in der M35+. Im ebenfalls deutsch-deutschen Finale gegen Johannes Voit (SC Monopol Frankfurt) gewann Schwarzer in vier Sätzen. Bronze holt Markus Voit (SRC Illtal).

Zuletzt aktualisiert am 07. Oktober 2018

Zugriffe: 621

Weiterlesen...

21. International German Masters Championships: Vier Deutsche in den morgigen Finals - Heiko Schwarzer gewinnt die M35+

Hamburg - Nach dem zweiten Tag stehen die Finalduelle bzw. letzten Gruppenspiele in den verschiedenen Feldern außer bei den Männern M35+ bei den 21. International German Masters Championships (5. bis 7. Oktober) als ESF Masters Super Series Turnier fest. Das Finale in der M35+ fand bereits heute statt und brachte im deutsch-deutschen Duell Heiko Schwarzer (1. Bremer SC) nach vier Sätzen gegen Johannes Voit (SC Monopol Frankfurt) als Sieger hervor. Rang drei ging an Markus Voit (SRC Illtal). Bei den Damen der gleichen Altersgruppe steht noch ein letztes Gruppenspiel aus, um die finalen Platzierungen zu benennen.

Zuletzt aktualisiert am 07. Oktober 2018

Zugriffe: 577

Weiterlesen...

21. International German Masters Championships: Alle deutschen Topgesetzten nach Tag 1 weiterhin in den Hauptfeldern

Hamburg - Der erste Tag der 21. International German Masters Championships (5. bis 7. Oktober) im Hamburger Sportwerk ist vorüber und mit 268 Spielerinnen und Spielern ist das Turnier auf den 15 Courts gut angelaufen. Aus deutscher Sicht gab es viele Siege zum Turnieraiftakt und alle vier deutschen Topgesetzten sind weiterhin im Rennen in ihren Feldern. Bei den Männern M35+ setzten sich gleich vier Deutsche in den Gruppenspielen erfolgreich durch und spielen morgen in den Halbfinals jeweils gegeneinander. Darunter ist auch der topgesetzte Heiko Schwarzer (1. Bremer SC). Bei den Damen W35+ ist in der Gruppe noch alles offen.

Zuletzt aktualisiert am 06. Oktober 2018

Zugriffe: 477

Weiterlesen...

International German Masters starten morgen mit Rekordteilnehmerzahl 268 im Sportwerk Hamburg

Hamburg – Morgen starten die 21. International German Masters Championships (5. bis 7. Oktober) mit einer Rekordteilnehmerzahl von 268 Meldungen um 10 Uhr im Sportwerk Hamburg und werden als erstes Super Series Turnier im Masters-Bereich des Europäischen Squash Verbandes (ESF) viele wertvolle Punkte für die Europäische Masters Rangliste einbringen. Über drei Tage werden die besten europäischen Masters damit in der Hansestadt Hamburg zu Gast sein. Größte Teilnehmernation ist Gastgeberland Deutschland mit 119 Meldungen.

Zuletzt aktualisiert am 04. Oktober 2018

Zugriffe: 651

Weiterlesen...

Italian Open Masters: Drei Medaillen gehen an deutsche Spieler

Riccione - Bei den Italian Open Masters (14. bis 16. September) im italienischen Riccione verbuchten die zehn deutschen Teilnehmer insgesamt drei Medaillen unter den 99 Teilnehmern aus ganz Europa: Gold in der M50+ ging an den an Position zwei gesetzten Farman Khan (Park Squash Nymphenburg). Khan spielte sich ohne Probleme mit zwei Dreisatzerfolgen über Dariusz Dutka (POL) und Robert Alexa (CZE) in das Halbfinale. In einem engeren Spiel über vier Sätze gegen den Engländer David Box behielt Khan erneut die Oberhand. Im rein deutschen Finale gegen Hassan Meguid (Squash Club Fit Fun Berlin) erreichte Khan in vier Sätzen nach dem 11:7, 11:6, 5:11, 11:6 einen ersten Platz. Meguid gab auf seinem Weg in das Finale keinen einzigen Satz ab und bezang unter anderem im Viertelfinale den topgesetzten Guillaume Lahourcade (BEL).

Zuletzt aktualisiert am 17. September 2018

Zugriffe: 267

Weiterlesen...

Helsinki: Bronze für Birgit Klaus und jeweils vierte Ränge für Marko Kruse, Manfred Palm und Dieter Jörn

Helsinki - Bei den Meltron Finnish Masters Open (17. bis 19. August) in Finnlands Hauptstadt Helsinki waren unter den insgesamt 115 Spielerinnen und Spielern auch neun DSQV-Masters. Mit Birgit Klaus (Oase Dropshotters Braunschweig) gab es einen Podestplatz in der W45+. Nach zwei Niederlagen gegen die beiden topgesetzten Spielerinnen Sam Mueller (England) und Eva Rahm (Österreich) gewann Klaus gegen Finnlands Morgan Xiao-Berglund. In der Kategorie mit den meisten Teilnehmern, der M50+, waren unter den 28 Spielern in dem 32er-Feld insgesamt vier Deutsche am Start. Marko Kruse (SC Turnhalle-Niederrhein) erfüllte seine Setzung 3/4 und wurde am Ende Vierter. Ebenfalls vierte Plätze gingen Manfred Palm (Baederspass) und Dieter Jörn (Airport Squash).

Zuletzt aktualisiert am 20. August 2018

Zugriffe: 450

Weiterlesen...

Masters WM: Hansi Wiens wird Vize-Weltmeister Ü50+

Charlottesville - Die Masters-Weltmeisterschaften im us-amerikanischen Charlottesville im Bundesstaat Virginia (29. Juli bis 4. August) sind nach sieben Tagen gestern zu Ende gegangen. Die 25. Ausgabe der internationalen Welttitelkämpfe für Masters fand dabei zum ersten Mal in den USA statt. 755 Spielerinnen und Spieler aus der ganzen Welt waren für das Sieben-Tage-Event in Charlottesville mit von der Partie, darunter auch 29 aus Deutschland. Mit Hansi Wiens gibt es einen Vize-Weltmeister bei den Männern M50+ aus Deutschland: Wiens, der neunfache Deutsche Einzelmeister der Herren (1988-1993, 1995, 1996, 2002) zog ohne Verlust eines einzigen Satzes an Position zwei gesetzt in das Finale gegen den topgesetzten Michael Tootill (Südafrika) ein. Nachdem der Deutsche die ersten beiden Durchgänge dominierte, geriet er im dritten Satz in Rückstand (4:8), konnte diesen noch etwas verkürzen, doch Tootill stellte mit dem Satzgewinn den Anschluss her. Tootill fand dann immer besser in das Spiel und gewann auch den vierten Satz.

Zuletzt aktualisiert am 05. August 2018

Zugriffe: 980

Weiterlesen...

Offizielle Pool Partner

Squash Termine

Nov
17

17.11.2018 - 18.11.2018

Nov
17

17.11.2018 - 18.11.2018

Dez
7

07.12.2018 - 09.12.2018

Jan
5

05.01.2019 - 06.01.2019

Jan
19

19.01.2019 - 20.01.2019

Feb
7

07.02.2019 - 10.02.2019

Feb
23

23.02.2019 - 24.02.2019

Feb
28

28.02.2019 - 03.03.2019

Mär
16

16.03.2019 - 17.03.2019

Apr
6

06.04.2019 - 07.04.2019

DSQV Mitgliedschaften

DSQV Förderer

Werbung ASS Athletic Sport Sponsoring

Werbung Victor International

Deutscher Squash Verband e.V.