Squash in Deutschland

Deutsche Einzelmeister- und Amateurmeisterschaft 2018

DUCAT Deutsche Einzelmeisterschaft und Deutsche ESCHE Amateurmeisterschaft im Sportwerk Hamburg vom 15. - 18.02. +++ Alle weiteren Infos per Logo-Klick +++

 
Anmeldung zum DSQV-Newsletter für DSQV-Pressemitteilungen

Hong Kong: Raphael Kandra steht im Qualifikationsfinale

Hong Kong - Bei dem World Series Turnier Cathay Pacific Sun Hung Kai Financial Hong Kong Open (140.000 US-Dollar Preisgeld im Frauenbereich, 165.000 US-Dollar Preisgeld im Männerbereich) hat Raphael Kandra (Paderborner SC, WRL 41) in der ersten Runde der Qualifikation gegen Joshua Masters (SC Güdingen, ENG, WRL 53) in vier Sätzen 3:1 (5:11, 11:3, 11:8, 11:5) nach rund 38 Minuten Spieldauer gewonnen. Es war das erste Aufeinandertreffen auf der PSA-Tour für Kandra mit Masters. Morgen trifft Kandra somit im Qualifikationsfinale um 6:30 Uhr MEZ auf seinen Vereinskollegen Nicolas Müller (SUI, WRL 27), der sich seinerseits mit 3:0 gegen Tang Ming Hong (HGK, WRL 113) durchsetzte. Das Match wird dann das insgesamt sechste Match der beiden auf der PSA-Tour sein. Im laufenden Jahr gewann Kandra sowohl bei den British Open im März als auch bei den Qatar Classic im Oktober beide Duelle bei Weltranglisten gegen Müller in fünf Sätzen. Insgesamt gewann Kandra zwei aus sechs Partien bei Weltranglisten inkl. der Einzel-EM 2017.

Zuletzt aktualisiert am 12. November 2017

Zugriffe: 714

Weiterlesen...

FELIX Award 2017: Simon Rösner zur Wahl für den Sportler des Jahres 2017 in NRW nominiert

FELIX Award 2017: Simon Rösner (WRL 12, Paderborner SC) ist zur Wahl für den Sportler des Jahres 2017 in NRW neben vier anderen Athleten des Bundeslandes nominiert worden. Bis zum 3. Dezember läuft die Stimmenabgabe noch in den sechs Kategorien Sportlerin, Sportler, Mannschaft, Newomer, Fußball-Felix und Behindertensport. In der Mitsubishi Electric HALLE in Düsseldorf am 15. Dezember werden dann die Preisträger in allen Kategorien mit dem FELIX geehrt. Neben den Ehrungen warten weitere Höhepunkte auf die Gäste wie ein mehrgängiges Galadinner, Showacts, Überraschungsgäste und eine große Aftershowparty.
 
Hier geht es zu Simon Rösner's Profil bei der Wahl.
Und hier geht es zum Link zur Stimmenabgabe.

Zuletzt aktualisiert am 11. November 2017

Zugriffe: 662

Aktualisierung der Deutschen Rangliste für Damen und Herren

Die Deutsche Rangliste für Damen und Herren nach den Krefeld Open (3. bis 5. November) wurde jetzt aktualisiert. Die neuen Ranglisten sind hier online zu finden: Damen, Herren.

Zuletzt aktualisiert am 08. November 2017

Zugriffe: 637

Simon Rösner erhält das Silberne Lorbeerblatt vom Bundespräsidenten

Paderborn - Große Ehre für Deutschlands Nr. 1 Simon Rösner (WRL 12, Paderborner SC): Der 30 Jahre alte World Games Gewinner des aktuellen Jahres erhielt die höchste staatliche Auszeichnung für sportliche Spitzenleistungen, das Silberne Lorbeerblatt. Die Aushändigung des Ehrenzeichens im Rahmen einer Feierstunde im Schloss Bellevue in Berlin konnte Rösner aufgrund seines Viertelfinales bei den US Open nicht persönlich entgegennehmen. Seitens des Präsidiums des Deutschen Squash Verbandes (DSQV) gratuliert der Präsident Steve Mann stellvertretend für den gesamten DSQV:  "Die Auszeichnung für Simon ist hochverdient und ich freue mich sehr darüber, dass seine herausragenden Erfolge auf diese Weise gewürdigt werden. Seit seiner Jugendzeit ist Simon ein sehr guter Botschafter für unseren deutschen Squash-Sport.

Zuletzt aktualisiert am 05. November 2017

Zugriffe: 761

Weiterlesen...

Krefeld Open: Ineta Mackevica und Balasz Farkas siegen

Krefeld - Bei den diesjährigen Krefeld Open (3. bis 5. November) als drittes Deutsches Ranglistenturnier der Damen und Herren inkl. PSA-Closed Satellite Status setzten sich in der Turnhalle Krefeld bei den Damen Ineta Mackevica (WRL 88, DRL 20, Paderborner SC) und bei den Herren Balasz Farkas (WRL 275, SC Turnhalle-Niederrhein) als Lokalmatador des ausrichtenden Vereins  durch. Der SC Turnhalle-Niederrhein war mit drei Feldgewinnern der erfolgreichste Verein dieses Turniers auf den Feldmedaillen-Plätzen.

Zuletzt aktualisiert am 06. November 2017

Zugriffe: 777

Weiterlesen...

PSA Tour: Yannik Omlor und Valentin Rapp in Chateau-Arnoux

Chateau-Arnoux - Yannik Omlor (WRL 197) und Valentin Rapp (WRL 274, beide SI Stuttgart) waren jetzt bei den 5th Open Squash Provence Chateau-Arnoux 2017 am Start (2. - 5. November, 5.000 US-Dollar Preisgeld). Yannik Omlor, der erstmals in seiner PSA-Karriere mit Ranking 197 den Sprung in die TOP 200 erreicht hat, trat wie sein Mannschaftskollege Valentin Rapp in der Qualifikation an. Omlor spielte hier an Position 2 gesetzt zunächst gegen den Schweden Carl Remle (WRL 314). In vier engen Durchgängen holte Omlor den Sieg und traf im Anschluss auf den Österreicher Jakob Dirnberger (WRL 288). Omlor musste sich in drei Durchgängen im Qualifikationsfinale geschlagen geben.

Zuletzt aktualisiert am 06. November 2017

Zugriffe: 664

Weiterlesen...

Krefeld Open: Mackevica und Beinhard bei Damen und C. Schoor und Farkas bei den Herren A in den Finals

Krefeld - Am zweiten Tag der Krefeld Open (3. bis 5. November) war der Hauptwettkampftag in allen Feldern: Bei den Damen wurden die topgesetzten Damen ihren Favoritenrollen beide gerecht: Sowohl Ineta Mackevica (WRL 88, DRL 20, Paderborner SC) als auch Saskia Beinhard (DRL 4, SC Monopol Frankfurt) gewannen ihre Halbfinals gegen Nele Hatschek (DRL 5, SRC Duisburg 1993) bzw. Lisa Seidensticker (DRL 15, Floppy's SC Bielefeld). Bei den Herren A setzte sich Carsten Schoor (DRL 5) mit einem 3:0 Sieg gegen seinen Bruder Jens Schoor (WRL 75, DRL 3, beide Black & White RC Worms) im ersten Halbfinale durch. Im zweiten Herren-A-Halbfinale setzte sich in einem engen Fight der Lokalmatador des SC Turnhalle-Niederrhein Balasz Farkas (WRL 275) mit 3:2 gegen Tim Weber (DRL 4, Black & White RC Worms) durch.

Zuletzt aktualisiert am 05. November 2017

Zugriffe: 735

Weiterlesen...

Krefeld Open: Keine Überraschungen an Tag 1

Krefeld - Am Eröffnungstag der Krefeld Open (3. - 5. November) in der Turnhalle Krefeld als drittes Deutsches Ranglistenturnier der Damen und Herren der laufenden Saison im Grand-Prix-Format (3.500 Euro Preisgeld) haben sich in allen Partien in der ersten Runde des Herren-A-Feldes die besser gesetzten Spieler durchsetzen können. Morgen geht es dann ab 9 Uhr mit dem zweiten Tag weiter, wo dann im Laufe des Tages das Damenfeld und alle weiteren Herrenfelder ebenfalls in das Geschehen eingreifen.

Zuletzt aktualisiert am 03. November 2017

Zugriffe: 814

Weiterlesen...

Qatar Classic in Doha: Simon Rösner unterliegt Tarek Momen - Ein ganz starkes Turnier des Deutschen geht damit für ihn zu Ende

Doha - Simon Rösner (WRL 12, Paderborner SC) ist im Halbfinale der Qatar Classic (165.000 US-Dollar Preisgeld) mit 0:3 (9:11, 5:11, 7:11) gegen Tarek Momen (EGY, WRL 7) ausgeschieden. Die Deutsche Nr. 1 ging im Auftaktsatz zunächst  in Rückstand (1:6), kam dann jedoch besser in das Spiel und erzwang eine Fehlerserie bei Momen, sodass er bis auf 9:10 herankam. Ein folgender Rückhandfehler Rösners war gleichbedeutend mit dem 0:1 Rückstand aus Sicht des Deutschen. Momen spielte auch in Satz zwei sehr gute Breiten, übte hohen Druck auf Rösner aus und erspielte sich einen deutlichen Vorsprung (0:9 aus Sicht Rösners). Rösner kam noch einmal heran, musste Satz zwei am Ende jedoch abgeben (5:11). Nach dem erneuten Rückstand des Deutschen in Satz 3 (1:5) setzte Rösner eine Winner-Serie und konnte verkürzen (5:6), doch sein Kontrahent machte die nächsten Punkte und Rösner sah sich bald darauf dem Matchball gegenüber (5:10). Nach Abwehr zweier Matchbälle durch Rösner nutzte Momen dann den dritten zum 11:7 aus seiner Sicht und zieht in das morgige Finale gegen seinen Landsmann Mohamed Elshorbagy (EGY, WRL 3) ein, der den Franzosen Gregory Gaultier (WRL 1) in drei Sätzen bezwang.

Zuletzt aktualisiert am 02. November 2017

Zugriffe: 644

Weiterlesen...

Qatar Classic in Doha: Simon Rösner is on fire und bezwingt Marwan Elshorbagy

Doha - "Das ist der größte Erfolg in meiner bishergen Karriere", so Deutschlands Nr. 1, Simon Rösner (WRL 12, Paderborner SC), direkt beim Siegerinterview nach seinem 3:1 Sieg im Viertelfinale gegen den Ägypter Marwan Elshorbagy (WRL 6). Er zieht damit in das morgige Halbfinale von Doha ein. Der Deutsche legte souverän los und sicherte sich wie gestern den Auftaktsatz mit 11:7. Im zweiten Satz lag Rösner zwar über weite Strecken hinten (4:8), konnte aber noch ausgleichen (8:8), indem er seinen Kontrahenten oft in die falsche Richtung laufen lies. Am Ende musste er sich knapp 9:11 geschlagen geben. In Satz 3 lief es zunächst ausgeglichen. Nach dem 6:5 aus Sicht des für den Paderborner SC spielenden Herrennationalspielers hätte es nicht besser laufen können: Rösner machte keine Fehler mehr, den Sack zum 11:5 zu und präsentierte sich "on fire".

Zuletzt aktualisiert am 01. November 2017

Zugriffe: 682

Weiterlesen...

Offizielle Pool Partner

Squash Termine

Feb
3

03.02.2018 - 04.02.2018

Feb
15

15.02.2018 - 18.02.2018

Mär
2

02.03.2018 - 04.03.2018

Mär
10

10.03.2018 - 11.03.2018

Apr
13

13.04.2018 - 15.04.2018

Apr
13

13.04.2018 - 15.04.2018

Apr
13

13.04.2018 - 15.04.2018

Apr
21

21.04.2018 - 22.04.2018

DSQV Mitgliedschaften

DSQV Förderer

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Deutscher Squash Verband e.V.