Squash in Deutschland

Anmeldung zum DSQV-Newsletter für DSQV-Pressemitteilungen

Deutsche auf der PSA World Tour unterwegs

Zürich/Skelleftea/Seynod - Mit Simon Rösner (WRL 7), Raphael Kandra (WRL 43), Tobias Weggen (WRL 317, alle Paderborner SC), Yannik Omlor (WRL 182) und Valentin Rapp (WRL 183, beide SI Stuttgart) sind fünf deutsche Nationalspieler auf der PSA World Tour auf Weltranglisten in Europa diese Woche unterwegs. Mit dem Klick auf weiterlesen gibt es die Übersicht über die jeweils ersten Runden der Deutschen mit Informationen zu den Gegnern, Spielzeiten sowie jeweils einen Link zu den Turnierergebnissen.

Zuletzt aktualisiert am 12. März 2018

Zugriffe: 480

Weiterlesen...

Spanish Masters Open in Valencia: Iris Stockbauer holt Sieg, Birgit Fichter und Felix Paal werden Zweite, Felicitas Haustein holt Platz 3

Valencia - Starker Auftritt der DSQV-Masters im spanischen Valencia: Mit 28 Spielerinnen und Spielern reiste eine große Mannschaft nach Spanien, um dort um wichtige Ranglistenpunkte für die europäische Masters Rangliste zu kämpfen. Die Mannschaft bringt insgesamt vier Medaillen mit nach Hause. Iris Stockbauer (W45+, RSC München) holte Gold, Felix Paal (M55+, Squash-Pointers Gießen) und Birgit Fichter (W50+, HSC Tutzing) jeweils Silber und Felicitas Haustein (W50+, S.C. Yellow Dot Maintal) erspielte Bronze. Einen vierten Rang erzielte Stefan Wetzstein (M50+, S.C. Yellow Dot Maintal) und schlug hierbei unter anderem im Viertelfinale den an Position 1 gesetzten Belgier Guillaume Lahourcade in vier Sätzen.

Zuletzt aktualisiert am 12. März 2018

Zugriffe: 450

Weiterlesen...

Jana Schellmoser und Robin Ebert siegen bei 4. Jugendrangliste

Böblingen - Die 4. nationale Jugendrangliste in Böblingen (10. bis 11. März) ist mit den Siegen von Jana Schellmoser (Königsbrunner SC) bei den Mädchen und Robin Ebert (1. SC Karlsruhe) bei den Jungen U17/U19 zu Ende gegangen. Die besten Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler Deutschlands haben damit die letzte Möglichkeit genutzt, um Punkte für die 40. Deutsche Jugendeinzelmeisterschaft (13. bis 15. April in Hamburg) zu sammeln. Ebert holte damit nach den Siegen bei der ersten und zweiten Jugendrangliste in Zirndorf und Castrop-Rauxel den dritten Sieg in dieser Saison. Für Schellmoser war es der erste Sieg in der laufenden Spielzeit. Das Maß der Dinge bei den Jungen U15 war wie bei allen anderen drei Jugendranglisten Dennis Igelbrink (SC Hasbergen). In der jüngsten Altersgruppe bei den Jungen U13 siegte das erste Mal in der laufenden Saison Youssef Elgammal (Squash-Insel Taufkirchen).

Zuletzt aktualisiert am 11. März 2018

Zugriffe: 445

Weiterlesen...

Jana Schellmoser und Loïc Hennard bei 4. Jugendrangliste topgesetzt

Böblingen - Bei der nationalen 4. Jugendrangliste am kommenden Wochenende in Böblingen (10. bis 11. März) treffen die besten nationalen Nachwuchsspielerinnen und Nachwuchsspieler vor der 40. Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft (13. bis 15. April in Hamburg) das letzte Mal in der laufenden Saison aufeinander und haben noch einmal die Möglichkeit, wichtige Ranglistenpunkte zu sammeln. Topgesetzt bei den Jungen U17/U19 ist Loïc Hennard (Squash Devils, Bild links) vor Robin Ebert (1. SC Karlsruhe). Dahinter folgen Nils Schwab (SI Stuttgart), der die dritte Jugendrangliste in Hamburg gewann, und Simon Tietz (1. Erlanger SC) auf der Setzposition 3/4. Bei den Mädchen ist Jana Schellmoser (Königsbrunner SC) vor Alexandra Kotkolik (S.C. Yellow Dot Maintal) an Position 1 gesetzt. Auf der Einstufung 3/4 folgen Dana Maille (SC Turnhalle-Niederrhein), die zuletzt die dritte Jugendrangliste in Hamburg gewann, und Lucie Mährle (Königsbrunner SC).

Zuletzt aktualisiert am 09. März 2018

Zugriffe: 558

Weiterlesen...

Newsletter für DSQV-Pressemitteilungen

Immer auf dem aktuellsten Stand mit den neuesten Informationen aus dem Verband: Das ist mit unserem Newsletter möglich. Besonders für die eigene Vereins- und Verbandspressearbeit vor Ort können diese Meldungen von Turnieren, Events oder sonstigen Ereignissen rund um den DSQV verwendet werden. Der DSQV macht darauf aufmerksam, dass bei Interesse Pressemitteilungen des DSQV erhalten werden können. Dafür wurde ein Newsletter eingerichtet, für den sich jeder Interessent / Interessentin kostenfrei hier freiwillig anmelden und bei keinem Interesse mehr ebenfalls wieder abmelden kann. Der DSQV versendet über den Newsletter je nach Art und Menge des relevanten Events entsprechende Pressemitteilungen per Email inkl. ggf. Bildern.

Zuletzt aktualisiert am 08. März 2018

Zugriffe: 370

London: Simon Rösner unterliegt Mohamed Elshorbagy in Runde 2

London - Beim mit 100.000 US-Dollar dotierten Weltranglistenturnier Canary Wharf Classic (3. bis 9. März inkl. Qualifikation) ist Simon Rösner (WRL 7, Paderborner SC) im Viertelfinale des 16er-Turnierfeldes in zwei Sätzen mit 9:11, 4:11 gegen den amtierenden Weltmeister und aktuellen Weltranglistenersten Mohamed Elshorbagy (EGY) in rund 28 Minuten Spielzeit ausgeschieden. Die ersten beiden Runden sowie die Qualifikation wurden über zwei Gewinnsätze gespielt, ehe ab dem Halbfinale wieder zum Modus über drei Gewinnsätze gewechselt wird. Der erste Durchgang war lange ausgeglichen (6:6), ehe Shorbagy sich bis zum Satzball absetzte. Doch Rösner kam wieder heran, verlor dann aber knapp mit 9:11 den ersten Satz.

Zuletzt aktualisiert am 08. März 2018

Zugriffe: 442

Weiterlesen...

London: Rösner steht in Runde 2 beim Canary Wharf Classic

London - Simon Rösner (WRL 7, Paderborner SC) ist beim mit 100.000 US-Dollar dotierten Weltranglistenturnier Canary Wharf Classic 2018 (3. bis 9. März inkl. Qualifikation) mit einem 2:0 (11:7, 11:5) Sieg über Nicolas Müller (SUI, WRL 18) in rund 25 Minuten Spielzeit in die zweite Runde eingezogen. Bei diesem Turnier werden alle Spiele der Qualifikation sowie der ersten und zweiten Runde über zwei Gewinnsätze gespielt. Die Halbfinals und das Finale werden im traditionellen Modus über drei Gewinnsätze gespielt. Rösner gewinnt damit sein insgesamt 8. Duell auf der PSA World Tour gegen Müller und sein 15. insgesamt. Der erste Durchgang war zunächst ausgeglichen (4:4), ehe Rösner sich bis zum ersten Satzball auf 10:4 absetzte.

Zuletzt aktualisiert am 06. März 2018

Zugriffe: 542

Weiterlesen...

Yannick Wilhelmi und Alice Green gewinnen German Junior Open – Igelbrink-Brüder mit Doppelbronze für den DSQV

Hamburg - Die German Junior Open (GJO, 2. bis 4. März) sind mit den heutigen Finalspielen zu Ende gegangen. In die Siegerlisten der U19-Königsklasse trugen sich in Hamburg erstmals Yannick Wilhelmi (SUI, Setzung: Position 2) und Alice Green (ENG, 2) ein. Sie lösen damit Roman Allinckx (SUI) und Cristina Gomez (ESP) als Titelträger an der Elbe ab. Der U19-Jungentitel geht damit im zweiten Jahr in Folge an die Schweiz. Beste Deutsche in der Gruppe U19 wurden Robin Ebert (1. SC Karlsruhe) bei den Jungen und Katerina Tycova (1. SC Würzburg) bei den Mädchen mit den sehr guten Plätzen fünf und sechs. Die Igelbrink-Brüder Dennis (U15) und Fabian (U13, beide SC Hasbergen) holten in ihren Feldern jeweils Bronze und damit zwei Podest-Platzierungen für den Deutschen Squash Verband (DSQV).

Zuletzt aktualisiert am 04. März 2018

Zugriffe: 621

Weiterlesen...

German Junior Open: Schweizer U19-Finale bei Jungen und englisch-niederländisches Finale bei U19-Mädchen

Hamburg - Der zweite Tag der German Junior Open (2. bis 4. März) im Sportwerk Hamburg geht mit den Halbfinalspielen heute zu Ende. Dabei gab es in den meisten Feldern erwartete Favoritensiege in den bisherigen Hauptfeldrunden. Mit Nils Roesch und Yannick Wilhelmi steht bei den Jungen U19 ein Schweizer Finale bevor. Bei den Mädchen der gleichen Altersgruppe stehen Fleur Maas (Niederlande) und Alice Green (England). Mit Youssef Elgammal, Fabian Igelbrink (beide U13) und Dennis Igelbrink (U15) spielen morgen drei Deutsche um den dritten Platz. Elgammal und F. Igelbrink treffen im direkten Duell aufeinander.

Zuletzt aktualisiert am 04. März 2018

Zugriffe: 569

Weiterlesen...

Montreal: Kandra unterliegt Adnan im Halbfinale

Montreal - Raphael Kandra (WRL 43, Paderborner SC) ist im Halbfinale der mit 25.000 US-Dollar dotierten Montreal Open gegen den Malaysier Nafiizwan Adnan (WRL  42) mit 1:3 (11:9, 7:11, 9:11, 3:11) in rund 87 Minuten Spieldauer ausgeschieden. Im Finale trifft Adnan nun auf den Spanier Borja Golan (WRL 21), der sich in vier Sätzen gegen Campbell Grayson (NZL, WRL 33) durchsetzte. "Leider hat es heute nicht ganz gereicht. Habe deutlich besser gespielt als gestern und mich gut gefühlt. Bis Ende des dritten Satzes war das Spiel offen.

Zuletzt aktualisiert am 03. März 2018

Zugriffe: 488

Weiterlesen...

Offizielle Pool Partner

Squash Termine

DSQV Mitgliedschaften

DSQV Förderer

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Deutscher Squash Verband e.V.