Squash in Deutschland

Anmeldung zum DSQV-Newsletter für DSQV-Pressemitteilungen

Morgen beginnt die neue Squash Bundesliga-Saison 2018-2019

Am kommenden Wochenende startet die Squash Bundesliga der Deutschen Squash Liga (DSL) e.V. in ihre neue Spielzeit 2018-2019. Wie in der letzten Saison ist die Bundesliga weiterhin in eine Staffel Nord und Süd unterteilt und die Plätze 1 und 2 jeder Staffel am Ende der regulären Spielzeit qualifizieren sich direkt für die Endrunde um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. In der Bundesliga Nord gehen insgesamt zehn und in der Bundesliga Süd insgesamt acht Mannschaften an den Start. Einen Überblick über die Auf- und Absteiger sowie einen groben Überblick über die Bundesliga-Vereinswechsel gibt es mit dem Klick auf "weiterlesen".

Im Norden gibt es mit RSB in Rheydt e.V. und 1. SC Diepholz zwei Aufsteiger in diese neue Spielzeit und mit L.A. Squasher Harsefeld-Stade einen Absteiger nach der letzten Saison bei keinen Rückzügen. Neu im Süden dabei ist der Aufsteiger 1. SC Karlsruhe, der unter anderem mit Robin Ebert den amtierenden Deutschen Jugendmeister U19 in seinen Reihen hat. Nicht mehr gemeldet haben im Süden Courthoppers Seligenstadt sowie S.C. Yellow Dot Maintal. Alle anderen Mannschaften der letzten Saison sind im Süden auch weiterhin dabei.

Einen groben Überblick über die Vereinswechsel zur neuen Bundesliga-Saison:

Bundesliga Nord:

In der Nordstaffel hat sich das Wechselkarussel nicht so stark gedreht wie im Süden: Die Mannschaft aus der Bundeshauptstadt um Teammanager Jeff Burton von Airport Squash hat u.a. den amtierenden Jugendweltmeister U19 Mostafa Asal (EGY, WRL 76) als Neuzugang in seinen Reihen.

Neuzugänge auf den vorderen Positionen beim 1. Bremer SC sind unter anderem Olivier Pett (ENG, beste WRL 56 im Oktober 2012, von Squasher Harsefeld-Stade) und Abhay Singh (WRL 108, von Sportwerk Hamburg). Bundesliga-Rückkehrer 1. SC Diepholz hat u.a. den Inder Mahesh Mangaonkar (WRL 68, von SI Stuttgart) sowie den langjährigen Bundesliaspieler Thomas Müller als neue Spieler in seinem Team. Müller besitzt eine Gastspielerlizenz in Diepholz und ist weiterhin ebenfalls beim 1. SC Bochum in der NRW Liga aktiv.

Bei Deutschlands nördlichstem Bundesligaverein, dem Sportwerk Hamburg, gibt es u.a. mit Daniel Mekbib (CZE, WRL 109), Cedric Kuchen (WRL 448), Nils Roesch (beide SUI) sowie den beiden Jugendnationalspielern Dennis Igelbrink (SC Hasbergen) und Maximilian Baum (SC hot socks Mülheim, beide als Gastspieler in Hamburg) weitere neue Spieler in der ersten Mannschaft. Bei Sportwerk Hamburg 2 hat Mannschaftsführer Bart Wijnhoven mit dem Spanier Alejandro Garbi Caro (beste WRL 96 im April 2014) einen neuen Spieler auf dem ersten Platz in der Mannschaftsliste. Mit Michael Ehlers verstärkt der Deutsche Einzelmeister der Herren des Jahres 1986 die Zweitvertretung der Hamburger zusätzlich.

Beim amtierenden Deutschen Mannschaftsmeister der Herren, dem Paderborner SC, hat sich personell nichts Wesentliches getan. Neu bei den Paderbornern ist u.a. der Brasilianer Vini Rodrigues (WRL 223).

Krefeld hat die Abgänge Alan Clyne und des langjährigen deutschen Nationalspielers Andre Haschker zu verzeichnen, bleibt im Kern sonst aber wie in der letzten Saison aufgestellt.

Aufsteiger Rheydt hat u.a. den Franzosen Auguste Dussourd (WRL 66, von Sportwerk Hamburg) auf seiner Topposition verpflichtet.

In Eschweiler gab es weder Ab- noch Zugänge, sodass die Mannschaft in Gänze im Stammkader personell unverändert bleibt. Nur Mannschaftsführer Marco Schoeppers und Janosch Thäsler haben ihre Position getauscht im Vergleich zur letzten Saison. Schoeppers steht in den Mannschaftsliste nun auf sechs und Thäsler auf sieben.

Bundesliga Süd:

Der amtierende Deutsche Vize-Mannschaftsmeister der Herren ist durch die SI Stuttgart in der Südstaffel vertreten und musste zur morgen beginnenden Saison allerdings die Personalabgänge von Ben Petzoldt (zum Aufsteiger 1. SC Karlsruhe) sowie von Herren-Nationalspieler Yannik Omlor (WRL 158, DRL 5, zu Black&White RC Worms) hinnehmen. Als Zugang konnte sich die SI Stuttgart den amtierenden Deutschen Jugendvizemeister U17 Simon Tietz (von 1. Erlanger SC) sichern.

Neben Yannik Omlor haben die Wormser um Mannschaftsführer Jens Schoor sich weitere Spieler in den Kader geholt: Marwan Elshorbagy (EGY, WRL 3, von SC Monopol Frankfurt), Paul Coll (NZL, WRL 10, von SI Stuttgart) sowie Greg Lobban (SCO, WRL 30, von SC Monopol Frankfurt).

Der 1. SC Kempten kann mit Alan Clyne (SCO, WRL 36, von SC Turnhalle-Niederrhein) einen neuen Spieler auf ihrer Position 1 vorweisen.

Der SC Güdingen hat unter anderem mit Benjamin Fischer (GER, beste WRL 119 im Juni 2014, von 1. Bremer SC) und Kai Rixen (GER, DRL 71, von SV Neumünster) neues Personal bekommen.

Die Devils aus Stuttgart haben sich Armin Hameed (DRL 94, von S.C. Yellow Dot Maintal), David Kandra (von 1. SC Kempten) und des Tschechen Ondrej Vorlicek (WRL 300, von 1. Squash Club Dresden) gesichert.

In Königsbrunn setzt man zukünftig unter anderem auf Enzo Corigliano (ITA, WRL 136) sowie Aqeel Rehman (AUT, WRL 118, beide von S.C. Yellow Dot Maintal), die neu in den Kader kommen.

Der SC Monopol Frankfurt holte sich mit Jan van den Herrewegen (BEL, WRL 75, von SC Güdingen), Johannes Dehmer-Saelz (WRL 551, DRL 9), Roshan Bharos (NED, WRL 236, beide von S.C. Yellow Dot Maintal) sowie Amadeo Costa (SUI, WRL 296, von SC HOTSOX Heilbronn) ein neues Quartett in den Kader.

Aufsteiger Karlsruhe hat u.a. neben Ben Petzoldt auch Loic Hennard (von Squash Devils) und den Schweizer Andreas Dietzsch (von SRC Baden-Baden) neu in seinem Team.

Alle Kader der 10 Bundesliga-Nord-Mannschaften können hier eingesehen werden.

Alle Kader der 8 Bundesliga-Süd-Mannschaften können hier eingesehen werden.

Alle Spielpaarungen des ersten Bundesliga-Wochenendes können hier eingesehen werden.

Die detaillierten Spieltagsvorberichte inkl. geplanten Aufstellungen des ersten Bundesliga-Wochenendes können auf der Website der Squash Bundesliga von der Deutschen Squash Liga hier angesehen werden.

Offizielle Pool Partner

Squash Termine

Nov
17

17.11.2018 - 18.11.2018

Nov
17

17.11.2018 - 18.11.2018

Dez
7

07.12.2018 - 09.12.2018

Jan
5

05.01.2019 - 06.01.2019

Jan
19

19.01.2019 - 20.01.2019

Feb
7

07.02.2019 - 10.02.2019

Feb
23

23.02.2019 - 24.02.2019

Feb
28

28.02.2019 - 03.03.2019

Mär
16

16.03.2019 - 17.03.2019

Apr
6

06.04.2019 - 07.04.2019

DSQV Mitgliedschaften

DSQV Förderer

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Deutscher Squash Verband e.V.