Squash in Deutschland

Krefeld Open: Ineta Mackevica und Balasz Farkas siegen

Krefeld - Bei den diesjährigen Krefeld Open (3. bis 5. November) als drittes Deutsches Ranglistenturnier der Damen und Herren inkl. PSA-Closed Satellite Status setzten sich in der Turnhalle Krefeld bei den Damen Ineta Mackevica (WRL 88, DRL 20, Paderborner SC) und bei den Herren Balasz Farkas (WRL 275, SC Turnhalle-Niederrhein) als Lokalmatador des ausrichtenden Vereins  durch. Der SC Turnhalle-Niederrhein war mit drei Feldgewinnern der erfolgreichste Verein dieses Turniers auf den Feldmedaillen-Plätzen.

Mackevica setzte sich im Damen-Finale gegen Saskia Beinhard (DRL 4, SC Monopol Frankfurt) wie auch in ihren beiden anderen Matches klar mit 3:0 Sätzen durch. Für Mackevica, die Lettin in Diensten des Paderborner SC, ist dieser Sieg nach dem Erfolg in Hamburg vor drei Wochen bei den Sportwerk Open bereits der zweite Gewinn einer deutschen Rangliste in der laufenden Saison. Dritte wurde bei den Damen Nele Hatschek (DRL 5, SRC Duisburg 1993), die Lisa Seidensticker (DRL 15, Floppy's SC Bielefeld) mit 3:1 Sätzen besiegte.

 

 

Bei den insgesamt vier Herrenkonkurrenzen ging der erste Platz im Herren A - Feld an Balasz Farkas, der im Duell der an Position 3/4 gesetzten Akteure gegen Carsten Schoor (DRL 5, Black & White RC Worms) mit 3:1 Sätzen nach rund 64 Minuten Spielzeit den Sieg holte. Für Farkas ist dies der erste Sieg bei einer Deutschen Rangliste. Aufgrund des PSA Closed Satellite Status' erhält er zusätzlich Weltranglistenpunkte. Nach 2:0 Satzführung für Farkas verkürzte Carsten Schoor, doch Farkas kam in Durchgang vier wieder zurück und gewann am Ende mit 3:1 Sätzen. Das Spiel um Platz drei wurde nicht ausgespielt und ging bedingt durch Verletzung von Tim Weber (DRL 4) an Jens Schoor (DRL 3, beide Black & White RC Worms). Geleitet wurden sowohl Damen- als auch Herren-A-Finale von Oliver Orlicki.

Die Herren-B-Konkurrenz sicherte sich Phillip Annandale (SC Turnhalle-Niederrhein) vor Thorsten Meyer (Sportwerk Hamburg). Platz drei geht an Maximilian Baum (SC hot socks Mülheim).

Bei den Herren C siegte mit Philipp Cladders ein weiterer Spieler des Ausrichtervereins: Philipp Cladders (SC Turnhalle-Niederrhein) gewinnt das vereinsinterne Finale mit 3:0 gegen Jan Wipperfürth. Es folgt Rainer Fuhlhage Maille auf Rang drei (ebenfalls SC Turnhalle-Niederrhein).

Janosch Thäsler (Team Cadillac Eschweiler) heißt der Sieger bei den Herren D. Er gewann im Finale mit 3:0 gegen seinen Vereinskollegen Christoph Bluhm. Platz drei sicherte sich Jamal Al-Barwani (SC Turnhalle-Niederrhein).

Eine kleine Bilderauswahl des Turnieres ist auf der DSQV-Facebookseite einsehbar.

Alle Ergebnisse können hier nachgelesen werden.

 

Offizielle Pool Partner

Squash Termine

Nov
18

18.11.2017 - 19.11.2017

Nov
18

18.11.2017 - 19.11.2017

Nov
27

27.11.2017 - 03.12.2017

Nov
29

29.11.2017 - 02.12.2017

Dez
8

08.12.2017 - 10.12.2017

Jan
5

05.01.2018 - 07.01.2018

Jan
20

20.01.2018 - 21.01.2018

Feb
3

03.02.2018 - 04.02.2018

Feb
15

15.02.2018 - 18.02.2018

Mär
2

02.03.2018 - 04.03.2018

Mär
10

10.03.2018 - 11.03.2018

Apr
13

13.04.2018 - 15.04.2018

Apr
13

13.04.2018 - 15.04.2018

Apr
21

21.04.2018 - 22.04.2018

DSQV Mitgliedschaften

DSQV Förderer

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Doll & Winter

Deutscher Squash Verband e.V.