Squash in Deutschland

DSQV-Saisonrückblick 2016/2017: Damen und Herren

Die Saison 2016/2017 hatte wieder eine Menge zu bieten und dies nimmt der DSQV in seinen folgenden Artikeln in den nächsten beiden Wochen zum Anlass, die vergangene Saison 2016/2017 einmal Revue passieren zu lassen. Beleuchtet werden die vier Rubriken „Damen und Herren“,  „Masters“, „Jugend“ sowie „Nationalmannschaft und World Games“. Den Start macht heute die Rubrik „Damen und Herren“.

Deutsche Ranglisten der Damen und Herren

Die Saison der Deutschen Ranglisten bei Damen und Herren bestand aus 7 Wertungsturnieren und zusätzlich der Deutschen Einzelmeisterschaft (DEM). Die Turniere waren über die ganze Bundesrepublik verteilt. Den Saisonauftakt vor einer guten Kulisse mit 115 Spielerinnen und Spielern gab es bei den 6. Frankfurter Insel Open (9. – 11. September 2016) in der Squash Insel Frankfurt. In einem packenden Finalfight siegte Jens Schoor gegen Tim Weber (beide Black&White RC Worms) in fünf Sätzen. Das Damenfeld beherrschte Sharon Cyra Sinclair vom gastgebenden SC Monopol Frankfurt. Es folgten die Hamburger Transend Open (16. – 17. Oktober 2016) erneut mit Siegen von Jens Schoor und Sharon Cyra Sinclair wie beim Saisonauftakt. Bei den nachfolgenden Krefeld Open (5. – 6. November 2016) gab es mit Raphael Kandra und Sina Wall (jetzt: Kandra) einen doppelten Erfolg für den Paderborner SC bei Herren und Damen. Das letzte Turnier vor der Jahreswende, die Xmas Open vom 9. – 11. Dezember 2016, lockte 80 Spielerinnen und Spieler in die Bundeshauptstadt und fand mit Sharon Cyra Sinclair bei den Damen und Tim Weber bei den Herren ihre Sieger. Das inzwischen 26. Dreikönigsturnier wurde traditionell zum Jahresbeginn in Bornheim ausgespielt (7. – 8. Januar 2017) und wurde wie auch das Turnier in Berlin von Sharon Cyra Sinclair bei Damen und Tim Weber bei den Herren gewonnen.

Deutsche Einzelmeisterschaft der Damen und Herren

Es folgte im nationalen Ranking-Circuit nach der Ausrichtung im Jahr 2016 die zweite Auflage in Serie mit der Deutschen Einzelmeisterschaft der Damen und Herren im Sportwerk Hamburg – in 2017 die Version der 42. DUCAT Deutschen Squash Einzelmeisterschaften (16. – 19. Februar 2017). Bei den Herren wurde in einem 64er-Feld sowie dem „Esche Cup“ und bei den Damen in einem 32er-Feld gespielt. Wie die letzten 10 Jahre setzte sich auch dieses Jahr der für den Paderborner SC spielende Simon Rösner im Finale durch und sicherte sich den 11. Einzeltitel der Herren in Serie. Vize-Meister der Herren wurde Rösner’s Teamkollege und Trainingspartner Raphael Kandra. Bronze ging durch einen 3:1 Sieg über Tim Weber an Jens Schoor (beide Black&White RC Worms). Bei den Damen siegte ebenfalls der Paderborner SC: Franziska Hennes gewann gegen ihre Mannschaftskollegin Sina Wall mit 3:1 Sätzen und so sicherte sie sich den dritten Deutschen Einzelmeistertitel der Damen. Platz 3 ging an Sharon Cyra Sinclair, die sich gegen Ramona Bauer (SC Deisenhofen) mit 3:1 durchsetzte. Den Esche Cup gewann Mark Bleschke (L.A. Squasher Harsefeld-Stade).

Mit den Heilbronn Squash Open (22. – 23. April 2017) und den HSQV Open (20. – 21. Mai 2017) ging die Saison 2016/2017 dann zu Ende. Wie in Krefeld siegte erneut das Paderborner Duo Raphael Kandra und Sina Wall (jetzt: Kandra). Beim Saisonabschlussturnier, den HSQV – Open, siegten Tim Weber bei den Herren und Nele Hatschek (SRV im Westen) bei den Damen. Die Deutsche Rangliste in den TOP 5 nach Saisonende sieht damit wie folgt aus: 1. Simon Rösner, 2. Raphael Kandra (beide Paderborner SC), 3. Jens Schoor, 4. Tim Weber, 5. Carsten Schoor (alle Black&White RC Worms). Bei den Damen ergibt sich in den TOP 5 folgendes Ranking: 1. Sina Wall (jetzt: Kandra), 2. Franziska Hennes (beide Paderborner SC), 3. Sharon Cyra Sinclair, 4. Saskia Beinhard (beide SC Monopol Frankfurt), 5. Ramona Bauer (zum Zeitpunkt der Meisterschaft: SC Deisenhofen, jetzt: Königsbrunner SC).

„Eine gute Saison mit dem Höhepunkt der Deutschen Einzelmeisterschaften im Sportwerk Hamburg – erstmals auf dem neuen Glascourt ausgetragen – geht damit zu Ende“, so DSQV-Vizepräsident Breitensport Udo Dackweiler.

„Ein Saisonende ist für mich auch immer die Zeit des Dankens und so möchte ich allen Verantwortlichen für die tatkräftige gute Tätigkeit in der zurückliegenden Saison in diesem breitgefächerten und umfangreichen Ressort u.a. bei der Organisation der Deutschen Ranglisten und der DEM sehr danken. In diesem Bereich gibt es immer Ecken und Kanten, die aufpoliert werden müssen und so einem ständigen Prozess unterworfen sind“, so DSQV-Präsident Steve Mann.

 

Offizielle Pool Partner

Squash Termine

Aug
30

30.08.2017 - 02.09.2017

Sep
8

08.09.2017 - 10.09.2017

Sep
29

29.09.2017 - 01.10.2017

Sep
30

30.09.2017 - 01.10.2017

Okt
13

13.10.2017 - 15.10.2017

Nov
3

03.11.2017 - 05.11.2017

Nov
18

18.11.2017 - 19.11.2017

Nov
18

18.11.2017 - 19.11.2017

Nov
18

18.11.2017 - 19.11.2017

Nov
28

28.11.2017 - 03.12.2017

Dez
8

08.12.2017 - 10.12.2017

Jan
5

05.01.2018 - 07.01.2018

Jan
20

20.01.2018 - 21.01.2018

Feb
3

03.02.2018 - 04.02.2018

Feb
15

15.02.2018 - 18.02.2018

Mär
2

02.03.2018 - 04.03.2018

Mär
10

10.03.2018 - 11.03.2018

Apr
13

13.04.2018 - 15.04.2018

Apr
13

13.04.2018 - 15.04.2018

Apr
21

21.04.2018 - 22.04.2018

Newsletter Anmeldung

DSQV Mitgliedschaften

DSQV Förderer

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Doll & Winter

Deutscher Squash Verband e.V.