Squash in Deutschland

Tobias Weggen überzeugt zum Auftakt der German Junior Open

200 Matches wurden bereits am ersten Tag der German Junior Open im Sportwerk Hamburg gespielt. Die Jugendlichen aus ganz Europa zeigten tollen Sport und boten perfekte Beispiele für Fairness und internationale Freundschaft. Erwartungsgemäß konnten sich die topgesetzten Spieler mehrheitlich durchsetzen. So auch Tobias Weggen (u19, 2, Paderborner SC), der als am höchsten gesetzter deutscher Teilnehmer in das Turnier startete. Nur bei den Mädchen  u15 verlor die topgesetzte Fleur Maas (NED) überraschend in der ersten Runde gegen Eve Coxon (9/16, ENG).

Tinne Gillis (1, BEL) und Elin Harow (2, WAL) hatten am ersten Tag in der Altersklasse u19 noch Freilose. Die deutsche Ranglistensechste Saskia Beinhard (5/8, SC Deisenhofen) siegte in ihrem Erstrundenmatch gegen Katri Aalto-Setälä (9/16, FIN) souverän in drei Sätzen. Die zweite deutsche Teilnehmerin Laura Nolte (9/16, SC Achim-Baden) musste sich allerdings gegen die höher gesetzte Cristina Gomez (3/4, ESP) klar mit 0:3 geschlagen geben.
Tobias Weggen (2, Paderborner SC) traf nach einem Freilos in der Runde zwei auf den Engländer Jared London (9/16, ENG). Nach anfangs einigen engen Ballwechseln, konnte der Paderborner Bundesligaspieler schnell die Oberhand in dieser Begegnung gewinnen. Mit seinem offensiven Spiel gelang ihm so ein deutlicher 3:0 Erfolg. Der topgesetzte Ungar Balász Farkas gewann in Runde zwei mit 3:0 gegen den Hamburger Julius Winkler (17/32, Sportwerk Hamburg e.V.), der sich zuvor in fünf Sätzen gegen Dennis Krukkert (9/16, NED) durchsetzen konnte. Für Julius Winkler geht es jetzt um die Plätze 9 bis 16, wie auch für Jugendnationalspieler Sean Redmen (9/16, 1. Bremer SC). Der Bremer konnte nach gewonnenem ersten Satz das Spiel gegen Oisin Dunne (3/4, IRL) nicht nach Hause bringen, da sein Gegner sein Spiel konsequenter durchziehen konnte.
Bei den Jungen u17 vertreten Maurice Hansmann (9/16, Paderborner SC), Johannes Dehmer-Saelz (33/64, Yellow Dot Maintal), Nils Schwab (17/32, Olimpius Margstadt) und Loic Hennard (5/8, Squash-Insel Taufkirchen) Deutschland in der zweiten Runde. Mit einer überzeugenden Leistung zog in dieser Altersklasse der junge Belgier Sanjay Jeeva (2) gegen Max Baum (33/64, SC hot socks Mülheim) in die nächste Runde ein. Der an eins gesetzte Ondrej Vorlicek (1, CZE) hatte ein Freilos.
Bei den Mädchen u17 überzeugten zum Auftakt. Alice Kramer (5/8, 1. SC Erlangen) und Kacenka Tycova (5/8, 1. SC Würzburg) jeweils mit 3:0 Erfolgen. Auch die Ukrainerinnen Nadiya Usenko (1) und Alina Bushma (2) wurden ihren Favoritenrollen gerecht. Als einzige Deutsche Vertreterin bei den Mädchen u15 musste sich Lucie Mährle (9/16, Königsbrunner SC) in der ersten Runde gegen Selena Georgieva (5/8, RUS) geschlagen geben und spielt so am Wochenende um die Plätze 9 bis 16. In diesem Teilnehmerfeld verlor die topgesetzte Fleur Maas (NED) überraschend in der ersten Runde gegen Eve Coxon (9/16) mit 0:3.
Die Jungen u15  spielten am ersten Tag der German Junior Open bereits die dritte Runde aus. André Igelbrink (9/16, SC Hasbergen) setzte sich hier gegen Miguel Mathis mit 3:1 durch. In der gleichen Runde verlor Luis Grübel (3/4, Squash-Insel Taufkirchen) gegen David Maier (9/16, LIE).
Alle Informationen und einen Livestream von allen Center Court Spielen gibt es im Internet unter: www.german-junior-open.de. Ergebnisse und Ansetzungen bei Tournamentsoftware: http://bit.ly/1LNh2Hh
Der Eintritt ist frei und Zuschauer sind herzlich willkommen.

  • ZI:EL+Treffen Juniorteam und Young Reporter Team (Bundesliga Endrunde 2016: Behind the Scenes)

    B 25.Mai 2016

    Am Bundesliga-Finalwochenende vom 13. bis 15 Mai 2016 besuchten die Juniorbotschafter und das Young Reporter Team im Auftrag der DSQJ innerhalb des Förderprogramms ZI:EL+ die Bundesliga Endrunde in Böblingen. Dabei standen nicht das Zuschauen der Spiele, sondern die Themen der Inklusion und der Barrierefreiheit im Vordergrund. Bericht von Sebastian Walter (Juniorteam DSQV)

    Weiterlesen...

  • 24. Deutsche Seniorenvereinsmannschaftsmeisterschaft / 1. International Masters Team Championships for Ladies, Men and „Oldies“ in Krefeld

    B 24.Mai 2016

    Am kommenden Freitag (27.5.) und Samstag (28.5.) startet das große Teamevent der Masters in der Turnhalle Krefeld. Erstmalig werden in diesem Jahr auch internationale Teams zugelassen. In diesem Jahr konnte zwar noch kein komplettes internationales Team gewonnen werden, aber in einigen Teams spielen bereits Spieler aus dem europäischen Ausland mit. Für die Zukunft ist sich der SenA sicher, dass sich ein Teamevent im Mastersbereich auf internationalem Parkett etablieren wird. Mit 29 Teammeldungen ist die Anzahl der Meldungen in diesem Jahr deutlich nach oben gestiegen. An zwei Tagen werden in drei Kategorien nun 70 Mannschaftsbegegnungen ausgetragen bevor am Samstag die neuen Deutschen Meisterteams 2016 gekürt werden. Die Auslosungen werden am Mittwochabend veröffentlicht.

    Weiterlesen...

  • Swiss Open 2016: Jens Schoor im Halbfinale ausgeschieden

    B 21.Mai 2016

    Bei den Swiss Open 2016 in Schlieren (SUI) hat sich Jens Schoor bis ins Halbfinale gespielt. Dort war allerdings Schluss für den Wormser mit einer 1:3 Niederlage gegen Joe Lee (ENG). Im Viertelfinale war Schoor, an 4 gesetzt, mit 2:0 gegen Benjamin Aubert (FRA) siegreich, profitierte aber von der Aufgabe des Franzosen. In Runde 1 siegte Schoor gegen Martin Svec (Q, CZE) in vier Sätzen. Zur Webseite mit den Ergebnissen (squashinfo.com).

    Weiterlesen...

  • "Mit unsachlichem Umgang nicht einverstanden" - Interview der DSQV-Presse mit dem Präsidenten Steve Mann

    B 13.Mai 2016

    Im Nachgang der Mannschafts-EM der Damen und Herren in Warschau (ETC) hat der Präsident des DSQV Steve Mann der DSQV-Presse ein Interview gegeben, in dem er zu den aktuellen Fragestellungen um den Verband herum Stellung nimmt. Dabei geht er insbesondere auf die Situation des Herrenteams bei der ETC, die Vorfälle beim Bundesliga-Spieltag in Brüggen und die nachfolgenden Diskussionen ein.

    Weiterlesen...

  • Communiqué: Urteile der Spruchkammer des DSQV zu den Vorfällen beim Bundesliga-Spieltag in Brüggen am 09.01.2016 – Begegnung ST Brüggen gegen BW RC Worms

    B 11.Mai 2016

    Die Spruchkammer des Deutschen Squash Verbandes e.V. hat heute nach Ablauf der Zustellungsfristen an die Beteiligten die Urteile zu den Vorfällen vom 9. Januar 2016 beim Bundesliga-Spieltag in Brüggen, Begegnung Squash-Tigers e.V. Brüggen gegen Black & White RC Worms, veröffentlicht.

    Weiterlesen...

  • Ergebnisse der Deutschen Senioren Einzelmeisterschaften 2016 in Köln

    B 10.Mai 2016

    Die diesjährigen Deutschen Senioren Einzelmeisterschaften wurden am vergangenen Wochenende bei schönstem Sommerwetter in Köln ausgetragen. Das tolle Wetter trug sicherlich mit zur guten Stimmung während des ganzen Turniers bei, welches durch den Landesverband NRW zusammen mit dem Sportcenter ACR hervorragend ausgerichtet wurde. Nach drei anstrengenden Turniertagen standen die Deutschen Seniorenmeisterinnen und -meister 2016 dann fest: H35+                     Armin Hameed (SC Deisenhofen / BY) H40+                     Edgar Schneider (1. Bremer SC / BRE) H45+                     Predi Fritsche (Kaifu Ritter ( Hamburg) H50+                     Armin Schmelz (SC Sportpark Freilassing / BY) H55+                     Steven Williams (1. Bremer SC / BRE) H60+                     Alan Hathway (RSC München / BY) H65+                     Franz Glatz (RSC München) H70+                     Robert Keilmann (Aktivpark Gilching / BY) D35/40+             Melanie Kreisel (1. SC Karlsruhe e.V. / BW) D45+                   Fee Döhring (Yellow Dot Maintal / HES) D50+                   Konny Höllein (1. SC Kempten / BY) D55+                   Petra El Ghanam (Aktivpark Gilching / BY) Alle weiteren Turnierergebnisse finden sich hier. Als nächstes Highlight...

    Weiterlesen...

  • Team-EM U15/U17: Ergebnisse der Deutschen Teams

    B 08.Mai 2016

    Das Team der U15 startete am Samstag morgen mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg gegen Belgien. Im 2. Spiel des Tages gegen Schweden verpasste das junge U15 Team äußerst knapp den Sieg. Luis Grübel hatte mehrfach Chancen das Spiel zu seinen Gunsten zu entscheiden und somit das Team 1:0 in Führung zu bringen, musste sich aber nach einem intensiven 5 Satz seinem Gegner beugen. Der Gegner von André Igelbrink war zu stark und André verlor sein Spiel 0:3. Jana Schellmoser holte mit ihrem anschließenden Sieg den Ehrenpunkt für Deutschland. Am Sonntag geht es gegen Ungarn um Platz 11. Die U17 spielt im Viertelfinale gegen Irland. Als erster musste Loic Hennard ran, dem das gestrige 5-Satzspiel gegen Tschechien noch in den Beinen steckte und der glatt, wie die deutsche Nummer 1 Robin Ebert in 3 Sätzen verlor. Damit verlor das Team gegen Irland. Somit ging es im nächsten Spiel am Abend darum, ob man um die Plätze 5/6 oder 7/8 spielt. Im Team entschied man sich, umzustellen, und somit spielte Kaci Tycova, Nils Schwab an 2, Loic Hennard an 1. Nils zeigte im ersten Spiel eine gute Leistung, musste sich dennoch dem Spanier in 4 Sätzen beugen. Dann spielte Loic in einem wirklich grandiosen Spiel Spaniens Nummer 1 glatt in 3 Sätzen an die Wand. Das letzte und dramatischste Spiel des Tages bestritt dann Kaci gegen die Nummer 1 der Mädchen aus Spanien. Nach 4 Sätzen stand es 2:2 und Kaci musste eine Pause aufgrund einer Verletzung einlegen, da sie sich im letzten Ballwechsel am Fuß verletzt hatte. Trotz Schmerzen nahm sie das Spiel dennoch wieder auf, kämpfte sich bis zum Matchball der Spanierin durch, nahm ihn ihr ab und gewann den fünften Satz mit 12:10. Ihr großer Kampfgeist belohnte sie und das Team mit einem tollen Sieg an diesem Abend. Fotos: Die U15 beim Spiel gegen Schweden: (v.l.n.r.) Luis Grübel, Andre Igelbrink, Lucie Mährle, Jana Schellmoser und die U17 gegen Spanien (v.l.n.r.): Loic Hennard, Nils Schwab, Kacy Tycova, Alice Kramer, Robin Ebert. Berichte von Rainer...

    Weiterlesen...

  • ETC 2016: Deutsche Herren mit Platz 4 - die Damen mit Platz 7

    B 07.Mai 2016

    Bei den Mannschaftseuropameisterschaften in Warschau (POL) haben die deutschen Herren das kleine Finale gegen Schottland aufgrund des schlechteren Satzverhälnisses beim Endergebnis von 2:2 verloren und beenden das Turnier damit auf Platz 4. Die Damen landeten im letzten Spiel gegen Irland den ersten Sieg, was Platz 7 und damit den Abstieg in die Division 2 nicht verhindern konnte. "Die Herren erreichten einen hervorragenden vierten Platz, verpassten dabei die Bronzemedaille nur um Haaresbreite", resümierte der Bundestrainer Oliver Pettke die Begegnung. "Im vierten Satz von Raphael Kandra wurden schon die Punkte vorsorglich gezählt. Ein 3:1 Sieg Kandras hätte für die Medaille nach Punkten noch gereicht. Vorher zeigten alle Spieler einen super Teamgeist und gingen bis zum Letzten. Simon Rösner siegte mit 3:2 gegen Alan Clyne, Rudi Rohrmüller verlor äußerst knapp gegen Douglas Kempsell mit 2:3. Lucas Wirths verlor nach hartem Kampf mit 1:3 gegen Kevin Moran. Ein Kompliment für Lucas gab es abschließend von allen Teammitgliedern für seine Leistungen bei seiner ersten EM bei den Herren. Ebenso wurde Tobias Weggen für seinen kurzfristige Zusage und seinen Einsatz gelobt". "Wenn mir irgendjemand vor einer Woche gesagt hätte, dass wir mit den Herren Vierter werden, hätte ich sofort und alles unterschrieben. Das war eine tolle Teamleistung und ich bin echt stolz darauf", so Oliver Pettke weiter. "Die Damen siegten heute souverän gegen Irland und belegten letztlich den siebten Platz. Alle Matches sorgten, trotz des schon gestern feststehenden Abstiegs für einen ordentlichen Abschluss. Festzuhalten ist auch noch, dass sowohl bei den Damen als auch bei den Herren die Teams noch enger zusammengerückt sind". Zur Webseite...

    Weiterlesen...

  • Team-EM U15/U17: U17 im Viertelfinale - U15 um Platz 9-16

    B 07.Mai 2016

    Die U15 startete am 2. Gruppenspieltag gegen Frankreich mit einem Sieg von André Igelbrink. Luis Grübel und Jana Schellmoser konnten ihre beiden Spiele nicht gewinnen und verloren jeweils mit 0:3. Im letzten Gruppenspiel unterlag das U15 Team dem starken walisischen Team mit 0:3. Morgen geht es im ersten Spiel um die Platzierungsspiele 9-16 gegen das Ausrichterland Belgien. Das Team der U17 stellte mit einem glatten 3:0 Sieg von Robin Ebert, Loic Hennard und Alice Kramer die Viertelfinalteilnahme sicher. Im letzten abschließenden Gruppenspiel musste das Team sich Tschechien mit einer 1:2 Niederlage beugen und damit die etwas schwierigere Ausgangssituation im Viertelfinale gegen Irland hinnehmen.

    Weiterlesen...

  • ETC 2016: Deutsche Herren um Bronze - die Damen sind abgestiegen

    B 06.Mai 2016

    Bei der Mannschaftseuropameisterschaft 2016 in Warschau (POL) spielen die deutschen Herren am Samstag im kleinen Finale um Bronze. Die deutschen Damen hingegen müssen den Gang in die Division 2 antreten nach ihrer Niederlage gegen Dänemark. Die Herren unterlagen im Halbfinale dem Team aus Frankreich mit 0:3. "Heute gab es im Halbfinale gegen Frankreich eine Niederlage ohne eigenen Satzgewinn", kommentierte Bundestariner Pettke den Tag in Warschau. "Raphael Kandra (gegen Gregory Gaultier), Tobias Weggen gegen Geoffrey Dumont und Rudi Rohrmüller im Dead Rubber gegen Gregoire Marche verloren ihr Match gegen die Franzosen. Jetzt gilt die volle Konzentration dem Spiel um Platz 3 am morgigen Samstag. Der Gegner steht momentan noch nicht fest, aber wir freuen uns auf das große Match gegen England oder Schottland". Die Damen unterlagen ebenfalls mit 0:3 gegen Dänemark. ""Sina Wall verlor ihr Match mit 0:3 gegen Line Hansen. Anschließend verlor Franziska Hennes ihr Match gegen Sally Skarenborg mit 1:3. Das letzte Match der Partie verlor Annika Wiese mit 2:3 gegen Mathilde Lauridsen. Im letzten Match der EM geht es für die Damen gegen Irland". Zur Webseite mit den Ergebnissen.

    Weiterlesen...

  • ETC 2016: Deutsche Herren im Halbfinale - die Damen spielen gegen den Abstieg

    B 05.Mai 2016

    Bei der Mannschaftseuropameisterschaft 2016 in Warschau (POL) haben die deutschen Herren zum fünften Male in Folge seit 2012 den Einzug ins Halbfinale geschafft. Trotz einer 1:3 Niederlage gegen England steht das Team nach Abschluss der Gruppenphase auf dem zweiten Platz in Gruppe B hinter England, aber vor den Niederlanden und Finnland. Der Gegner im Halbfinale wird erneut Frankreich sein. Das zweite Halbfinale bestreiten England und Schottland. Gegen den Astieg aus der Division 1 spielen dagegen die deutschen Damen morgen gegen Dänemark. Nach einer 1:2 Niederlage in der abschließenden Begegnung gegen Belgien rangiert das Team zum Ende der Gruppenspiele auf dem letzten Platz 4 in der Gruppe A. "Heute endete der Tag bei der EM mit zwei Niederlagen und dennoch mit einem gefühlten Sieg", lautete das Fazit des Bundestrainers am Donnerstagabend. "Trotz der Niederlage der Herren gegen England erreichten sie das morgige Halbfinale. Der Sieg im Einzelspiel von Simon Rösner gegen James Willstrop reichte dafür. Da parallel Finnland und die Niederlande sich auch noch unentschieden trennten, war es sogar noch deutlicher. Raphael Kandra verlor das Auftaktmatch gegen Daryl Selby nach sehr gutem Spiel knapp mit 1:3 Sätzen. Lucas Wirths gegen Chris Simpson und Tobias Weggen, der heute sein Debüt bei den Herren gegen Tom Richards feierte, verloren mit sehr anständigen Leistungen mit 0:3. Rudi Rohrmüller bekam nach dem harten gestrigen Tag und einem leichten Bluterguss im Knie nach einem Zusammenprall mit Bennett eine Ruhepause. "Die Damen verloren ihr wichtiges Spiel gegen Belgien leider mit 1:2. Das entscheidende Match verlor die amtierende Deutsche Meisterin Sharon Cyra Sinclair gegen Tinne Gilis trotz einer 10:5 Führung im zweiten Satz mit 0:3 Sätzen. Vorher verlor Sina Wall gegen Nele Gilis nach sehr gutem Spiel mit 1:3 Sätzen. Sina zeigte dennoch ein tolles Spiel mit vielen hart umkämpften Ballwechseln. Den zwischenzeitlichen Ausgleich holte Franziska Hennes gegen Yara...

    Weiterlesen...

  • Team EM U15/17: Deutsche Teams starten mit dem perfekten Tag in Hasselt

    B 05.Mai 2016

    Mit dem perfekten Start sind die deutschen Teams der U15 und U17 in die Mannschafts-EM in Hasselt (BEL) eingestiegen, denn alle Spiele wurden gewonnen. Die U17 siegte mit 3:0 gegen Finnland und 2:1 gegen die Heimmannschaft aus Belgien, während die U15 Team mit 2:1 gegen Portugal und einem 2:1 gegen Norwegen siegreich war. "Das Deutsche Team glänzte nicht nur mit guten Leistungen im Court sondern auch mit einem hervorragenden Team Spirit, welcher der Garant des Erfolges des ersten Tages war", kommentierte Coach Rainer Müller die Begegnungen. "Morgen geht es dann um den Einzug in das Viertelfinale mit sicherlich schweren Spielen für die U15 gegen Frankreich und Wales, wobei ein Sieg reichen würde. Das U17 Team muss gegen Portugal und den Favoriten und Gruppenersten Tschechien noch einmal alles geben, um sich eine gute Ausgangsposition für das Viertelfinale zu schaffen". Zur Webseite mit den Ergebnissen.

    Weiterlesen...

  • ETC 2016: Tageszusammenfassung vom Mittwoch - Deutsche Herren mit Chancen aufs Halbfinale

    B 05.Mai 2016

    Am Ende des ersten Tages der Mannschaftseuropameisterschaften der Damen und Herren in Warschau (POL) haben sich Bundestrainer Oliver Pettke und Damentrainer Uwe Peters zufrieden mit den Leistungen der beiden Teams gezeigt. „Die Damen haben in ihren Spielen heute durchweg ein positives Bild abgegeben und trotz der beiden Niederlagen sehr zuversichtlich ordentliche Leistungen geboten“, so das Fazit des Trainerteams. „Gegen England konnten wir sogar einen Satz gewinnen beim 1:3 von Franziska Hennes gegen Alison Waters und hatten einen weiteren Satzball beim 0:3 von Sina Wall gegen Laura Massaro. Auch Annika Wiese zeigte gegen Sarah-Jane Perry ein gutes Spiel, verlor aber mit 0:3 Sätzen“. „Im Spiel gegen Wales fing alles sehr gut an. Sharon Cyra Sinclair gewann den ersten Satz gegen Deon Saffery deutlich und brachte das Team mit 1:0 in Führung. Anschließend konnte sie das Tempo leider nicht durchziehen und verlor am Ende die Begegnung knapp mit 1:3. Im nächsten Spiel zeigte Sina Wall gegen die in der PSA weitaus höher stehende Tesni Evans eine sehr gute Leistung, verlor aber am Ende ebenfalls knapp mit 1:3. Das letzte Spiel des Tages für die Damen gewann Franziska Hennes mit 3:1 Sätzen gegen Hannah Williams“. Die deutschen Damen liegen damit nach den ersten beiden Begegnungen auf Platz 3 in Gruppe A der Division 1 vor Belgien und hinter England und Wales. „Bei den Herren ging es in der ersten Partie gegen die Niederlande. Simon Rösner gewann klar und deutlich mit 3:0 gegen Piedo Schweertman und zeitgleich verlor Lucas Wirths gegen Bart Ravelli in seinem Debüt als Herrennationalspieler mit 0:3. Raphael Kandra gewann nach gutem Spiel mit 3:0 gegen Sebastian Weenink. Einen echten Krimi absolvierte Rudi Rohrmüller gegen Dylan Bennett, Nach 100 Minuten Kampf und hohem Einsatz verlor Rohrmüller ein wenig unglücklich mit 9:11 im fünften Satz. Damit war das 2:2 Unentschieden perfekt“. Nur 4 Stunden später ging es mit gleicher Aufstellung gegen Finnland in den Court. „Simon...

    Weiterlesen...

  • ETC 2016 in Warschau: Deutsche Teams trotz großer Herausforderungen zuversichtlich

    B 04.Mai 2016

    Bei den morgen in Warschau (POL) beginnenden Mannschaftseuropameisterschaften der Damen und Herren (ETC) 2016 zeigen sich die deutschen Teams trotz großer Herausforderungen zuversichtlich. Das deutsche Herrenteam muss auf der Jagd nach der Verteidigung der Erfolge der letzten Jahre mit jeweils Platz 3 und damit der Bronzemedaille bei den letzten vier Ausgaben der ETC seit 2012 bis 2015 einen kurzfristigen Wechsel in der Aufstellung verkraften. Mit der Aufstellung Simon Rösner, Raphael Kandra, Rudi Rohrmüller, Lucas Wirths und Tobias Weggen hat der Bundestrainer Oliver Pettke erneut das Erreichen des Halbfinales als Ziel für das Herrenteam in der Division 1 ausgegeben. Die anfangs nominierten Jens und Carsten Schoor haben aus persönlichen Gründen auf die ETC 2016 verzichtet. Gruppengegner für Deutschland in Gruppe B sind die Niederlande (Mitwoch, 12 Uhr), Finnland (Mittwoch, 18 Uhr) und England (Donnerstag, 14 Uhr) Die deutschen Damen treten in der Gruppe A der Division 1 gegen England (Mittwoch, 10 Uhr), Wales (Mittwoch, 16 Uhr) und Belgien (Donnerstag, 12 Uhr) an. Im Team stehen Sina Wall, Sharon Cyra Sinclair, Franziska Hennes und Annika Wiese. Ziel ist laut Bundestrainer Pettke der Klassenerhalt in der Division 1. "Mittlerweile sind wir alle gut in Warschau angekommen und freuen uns auf die EM", berichtete Bundestrainer Pettke am Abend aus Polen. "Auch wenn sich die Situation durch die Absagen verändert hat, werden wir versuchen, mit den Herren das Halbfinale zu erreichen. Als Ziel für die Damen gilt der Klassenerhalt. Beide Ziele werden sicherlich schwer aber sie sind nicht unrealistisch". Zur offiziellen Webseite der ETC 2016. Zu den Ergebnissen der ETC 2016.

    Weiterlesen...

  • Landesverband Schleswig-Holstein mit neuem Präsidium - Riegler und Peck verabschiedet

    B 01.Mai 2016

    Auf der Mitgliederversammlung des Squash Verbands Schleswig-Holstein am 29. April haben sich der langjährige Präsident Torsten Riegler und Geschäftsführer Richy Peck von ihren Ämtern verabschiedet. Der anwesende Präsident des DSQV Steve Mann dankte Riegler und Peck herzlich für die jahrelange Arbeit, die sie für Schleswig-Holstein und Squash in Deutschland geleistet haben. In seiner Verabschiedung für Riegler lobte Mann insbesondere das Gerechtigkeitsempfinden und das Eintreten für die Deutsche Squash Gemeinschaft. „Torsten hat sich bereit erklärt, auch weiterhin sich für den Deutschen Squashsport einzusetzen und Sonderaufgaben zu übernehmen, wenn es in seinen familiären Zeitplan passt. Hierfür gebührt ihm jetzt schon Dank“, so DSQV-Präsident Mann. „Dem neu gewählten Präsidenten Christian Oswald und Vize-Präsidenten Finanzen Lennard Jessen gratulieren wir sehr herzlich und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit“.

    Weiterlesen...

  • Ralf Harenberg - WSF Referee für weitere drei Jahre

    B 28.April 2016

    Ralf Harenberg bleibt für weitere drei Jahre WSF Referee. Das teilte der Weltverband heute nach Abschluss des Ernennungsprozesses für 2016 mit. Der Ernennungsprozess der WSF läuft in drei Stufen ab: zunächst bewerten die 15 Mitglieder des Referee Appointments Review Panel die Unterlagen des Bewerbers. Danach spricht das Referee Appointments Panel eine Empfehlung an das Executive Board der WSF aus, welches endgültig entscheidet.

    Weiterlesen...

  • Mannschaftseuropameisterschaften der U15/U17 in Hasselt: die deutschen Teams

    B 28.April 2016

    In Hasselt (BEL) finden vom 5.-8. Mai 2016 die Mannschaftseuropameisterschaften der U15/U17 statt. Bundestrainer Oliver Pettke hat die folgenden Spielerinnen und Spieler für die Tam-EM nominiert: U15: Jana Schellmoser, Lucie Mährle, André Igelbrink, Luis Grübel, Jan Wipperfürth. Die U15 spielt in der Gruppe B gegen Frankreich, Wales, Belgien und Portugal. U17: Kacenka Tycova, Alice Kramer, Robin Ebert, Loic Hennard, Nils Schwab. Die U17 bekommt es in Gruppe C mit Tschechien, Belgien, Finnland und Portugal zu tun. Zur Webseite mit den Ergebnissen und Auslosungen der Team-EM und zur offiziellen Webseite.

    Weiterlesen...

  • El Gouna Open 2016: Simon Rösner im Viertelfinale gegen Elshorbagy und auf dem Weg nach Dubai zu den World Series Finals

    B 27.April 2016

    Ganz gleich wie das Ergebnis im Viertelfinale am heutigen Mittwochabend gegen den topgesetzten Mohamed Elshorbagy (EGY) bei den El Gouna International Open 2016 für Simon Rösner (8) auch lautet - freuen kann sich der Würzburger nach diesem Turnier auf jeden Fall. Denn mit dem Erreichen besagten Viertelfinals hat sich Rösner (WRL 9) für die World Series Finals in Dubai zum Saisonende 2015/16 qualifiziert. Damit hatte der 3:1-Sieg gegen Cesar Salazar in Runde 2 in El Gouna doppelten Wert, denn Rösner nimmt nun neben dem dortigen Viertelfinale an dem lukrativen Event vom 24.-28. Mai 2016 in Dubai vor dem Burj Khalifa teil. Es ist Rösners dritte Teilnahme an den World Series Finals.

    Weiterlesen...

  • El Gouna Open 2016: Simon Rösner in Runde 2 gegen Salazar

    B 26.April 2016

    Bei den El Gouna Open 2016 in Ägypten hat Simon Rösner (8) die zweite Runde erreicht. Er besiegte in Runde 1 den Qualifikanten Greg Lobban (SCO) in drei Sätzen mit 11:9, 11:4, 11:2. Gegner in Runde 2 wird der Mexikaner Cesar Salazar sein. Zur Webseite mit den Ergebnissen (squashinfo.com).

    Weiterlesen...

  • Heilbronn Squash Open 2016: Sharon Cyra Sinclair und Tim Weber siegen

    B 24.April 2016

    Bei den Heilbronn Squash Open haben Sharon Cyra Sinclair (1, SC Monopol Frankfurt) und Tim Weber das Turnier siegreich beendet. Sinclair setzte sich im Endspiel gegen Franziska Hennes (2, Paderborner SC) in drei Sätzen mit 11:5, 11:9, 11:7 durch. Weber (Black & White RC Worms) besiegte im Finale an 1 gesetzt Lucas Wirths (3, Paderborner SC) in vier Sätzen mit 9:11, 11:4, 11:6, 11:5. Die dritten Plätze belegten Nicole Fries (6, SC Monopol Frankfurt), die gegen Nele Hatschek (4, SRV im Westen) gewann, und Valentin Rapp (2, SI Stuttgart) nach einem Sieg gegen Ben Petzoldt (5, SI Stuttgart). Zur Webseite mit den Ergebnissen.

    Weiterlesen...

Offizielle Pool Partner

Squash Termine

Mai
27

27.05.2016 - 28.05.2016

Jun
4

04.06.2016 - 05.06.2016

Jun
20

20.06.2016 - 24.06.2016

Jun
24

24.06.2016 - 26.06.2016

Jul
7

07.07.2016 - 10.07.2016

Jul
23

23.07.2016 - 24.07.2016

Sep
14

14.09.2016 - 17.09.2016

Sep
24

24.09.2016 - 30.09.2016

Newsletter Anmeldung

DSQV Mitgliedschaften

DSQV Förderer

ASS Athletic Sport Sponsoring

Victor International

Doll & Winter

Deutscher Squash Verband e.V.